lehrstellen

Buchtipp

«Der Buchspazierer» und «Cleanland»

Text und Bild: Eing.

In Zusammenarbeit mit den regionalen Bibliotheken stellen wir Ihnen an dieser Stelle monatlich eines oder mehrere Bücher etwas näher vor. Fragen Sie in Ihrer Bibliothek nach diesen oder anderen Büchern.

«Der Buchspazierer»
Carsten Henn, 2020

Klappentext:
In Büchern findet sich eine ganze Welt. Es sind besondere Kunden, denen der Buchhändler Carl Kollhoff ihre bestellten Bücher nach Hause bringt, abends nach Geschäftsschluss, auf seinem Spaziergang durch die pittoresken Gassen der Stadt.

Diese Menschen sind für ihn fast wie Freunde und er ist ihre wichtigste Verbindung zur Welt. Als Carl ein grosser Schicksalsschlag widerfährt, stellt sich die Frage, ob er durch die Macht der Bücher und mit der Hilfe eines ebenso klugen wie vorlauten neunjährigen Mädchens sein Glück wiederfinden kann.

Tipp von Susanne Hirt:
Ein Buch für die Seele. Ich habe dieses Buch in einem Rutsch gelesen. Eine warmherzige, gefühlvolle und emotionale Geschichte von Carl dem 72-jährigen Buchhändler und der neunjährigen quirligen Schascha. Mit ihrem Einfühlungsvermögen, ihrer Menschlichkeit und dem passenden Buch können die zwei Wunder bewirken.

Für gemütliche Lesestunden, wunderschön für alle die Bücher lieben!

 

«Cleanland»
Martin Schäuble, 2020

Klappentext:
Im Land der Reinen. Dank strenger Gesetze sind die Menschen in Cleanland geschützt vor Krankheiten aller Art. Nur eine einzige registrierte Freundin zu haben und rund um die Uhr überwacht zu werden ist für Schilo Normalität. Sie fühlt sich dadurch sicher, und sie hat schliesslich nichts zu verbergen. Aber was, wenn man sich in jemanden verliebt, in den man sich nicht verlieben darf? Und was, wenn man die Regeln bricht? Plötzlich ist nichts mehr so selbstverständlich, wie es mal war. Und Schilo muss eine Entscheidung treffen.

Tipp von Daniela Studer:
Wie kann die Welt nach der «grossen Pandemie» wieder sicher werden? In Cleanland wird an alles gedacht: Jeder wird ständig überwacht und kontrolliert und bei der kleinsten Möglichkeit krank zu werden wird man unverzüglich in Quarantäne gesteckt. Aber will man so wirklich leben? Ist Gesundheit in jedem Fall wichtiger als Freiheit? Ein packender Jugendroman, der nicht nur Jugendliche zum Nachdenken anregt.

Diese und weiter Bücher können in Ihrer Bibliothek ausgeliehen werden.


Quelle: Bibliothek Seengen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.