lehrstellen

Ratgeber Recycling

PET

PET ist praktisch, leicht, beliebt, hygienisch – und vorallem: PET ist wieder verwertbar. Grund genug, die leeren PET-Flaschen den entsprechenden Sammelstellen zuzuführen und damit der Umwelt etwas Gutes zu tun. Mit dieser guten Tat kann man nicht zuletzt auch bei den Sack- und Kehrichtgebühren sparen.

PET zu sammeln und zu rezyklieren ist Umweltschutz wie er besser nicht sein könnte. Und da sind wir Schweizerinnen und Schweizer weiss Gott keine Flaschen. Im Gegenteil: Wir sind Spitze! In der Disziplin PET-Recyling nehmen wir nämlich weltweit eine Leaderposition und Vorbildfunktion ein. Über 1,3 Milliarden PET-Getränkeflaschen oder umgerechnet 37 571 Tonnen PET gelangen bei uns pro Jahr in die Wiederverwertung. Das bedeutet konkret, dass Energie gespart, der CO2-Ausstoss reduziert, Ressourcen geschont und Abfall gemindert werden.

PET oder Polyethylenterephthalat besteht aus Erdöl und Erdgas und kann zu 100 Prozent wiederverwertet werden. Der Wertstoff verliert seine Eigenschaft nicht und kann wiederholt zu hochwertigen Produkten verarbeitet werden.

Wichtig ist, dass nur jene Flaschen der PET-Sammlung zugeführt werden, welche mit dem bekanntesten Umweltsignet der Schweiz mit der abgebildeten Getränkeflasche (rechtes Bild) auf der Etikette gekennzeichnet sind.

Aus alt mach neu: So wird aus PET eine Flasche!

Als eines der ersten Länder weltweit hat es die Schweiz geschafft, den PET-Kreislauf zu schliessen. Das heisst: Aus leeren PET-Getränkeflaschen wieder neue zu produzieren. Das Leergut wird in den Sammelstellen abgeholt und der Rückgewinnungsanlage zugeführt. In Schredderanlagen werden die Flachen zerkleinert und anschliessend von den Flaschenbestandteilen wie Verschlüssen und Etiketten getrennt. Das PET wird in einem mehrstufigen und ressourcenschonenden Recyclingprozess zu PET-Flakes oder -Granulat aufbereitet. Dank seiner hohen Reinheit kann das PET wieder für neue Flaschen verwendet werden. Mit dem besonders umweltfreundlichen Recycling können jährlich rund 36 Millionen Liter Erdöl eingespart werden. Eine Menge, mit welcher alle Haushaltungen im Kanton Appenzell während eines Jahres geheizt werden können.

Nutzen Sie Ihre lokale Abfallsammelstelle oder fragen Sie die regionalen Spezialisten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.