lehrstellen

Ratgeber Sicherheit

Telefonieren am Steuer

Bild: zvg

Die Verkehrsregelnverordnung schreibt vor, dass Kommunikationssysteme die Aufmerksamkeit nicht beeinträchtigen dürfen (Art. 3 Abs. 1, VRV). Die Ordnungsbussenverordnung nennt den Tatbestand des Telefonierens während der Fahrt ausdrücklich und droht bei Verwendung eines Telefons ohne Freisprecheinrichtung während der Fahrt eine Ordnungsbusse von CHF 100.– an.

Weiterlesen ...

So oder so ist im Winter oft Geduld gefragt!

Text und Bild: zvg

Der Lenker als Gucklochfahrer dieses Fahrzeuges mit einer freigekratzten Frontscheibenfläche von nur ca. 20 × 25 cm wurde bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht. Er muss mit einer hohen Busse und dem Entzug seines Führerausweises rechnen.

Weiterlesen ...

Erpresser-Mails

Bild: dorfheftli

48 Stunden habe man Zeit, um 1000 Euro in Bitcoins zu bezahlen. Viele solcher Meldungen gingen in den vergangenen Wochen bei der Polizei ein – aber was steckt dahinter?

Weiterlesen ...

Ruhestörung/Littering

Bild: zvg

In den wärmeren Monaten nehmen die Aktivitäten ausserhalb der geschlossenen Räume zu. Mit diesen Aktivitäten nehmen aber auch die Meldungen über Ruhestörungen, Littering etc. zu.

Weiterlesen ...

Tempo-30-Zonen

Bild: zvg

In Tempo-30-Zonen beträgt die erlaubte Höchstgeschwindigkeit für Motorfahrzeuge 30 km/h. Mofas und Fahrräder sind im Sinne des Gesetzes keine Motorfahrzeuge und können somit nicht wegen Überschreiten der signalisierten Höchstgeschwindigkeit belangt werden. Sie haben aber ihre Geschwindigkeit den Verhältnissen anzupassen.

Weiterlesen ...

Jugendsachbearbeiter / Jugendstrafrecht

Bild: zvg

Die Regionalpolizeien im Kanton Aargau verfügen seit 2010 über mindestens einen zum Jugendsachbearbeiter ausgebildeten Polizisten. Wir sind Ansprechpartner für Kinder und Jugendliche sowie für Eltern, Lehrer, Institutionen und andere Amtsstellen.

Weiterlesen ...

Parkieren im Allgemeinen

Bild: zvg

Wir stellen immer wieder fest, dass Fahrzeuglenker, meistens aus Bequemlichkeit oder Zeitdruck, ihre Fahrzeuge teilweise oder ganz auf dem Trottoir parkieren. Als Begründung wird dabei oftmals angegeben, die Fahrzeuge auf der Strasse nicht behindern zu wollen. Dass dabei die schwächsten Verkehrsteilnehmer, nämlich die Fussgänger, behindert werden, wird jedes Mal sträflich ausser Acht gelassen. Oftmals müssen Fussgänger auf die Strasse ausweichen. Die Trottoirs gehören aber den Fussgängern, namentlich den Kindern und Schülern.

Weiterlesen ...

Wenn es draussen dämmert ...

Bild: zvg

Am Morgen und am Abend ist es zu dieser Jahreszeit jeweils wieder dunkel draussen. Was heisst das für Sie im Alltag …? Zu dieser Jahreszeit ist auf unseren Strassen äusserste Vorsicht geboten.

Weiterlesen ...

Längsstreifen für Fussgänger

Bild: zvg

Fussgängerlängsstreifen werden auf der Fahrbahn durch gelbe, ununterbrochene Linien abgegrenzt und mit Schrägbalken gekennzeichnet. Diese Streifen werden in unserer Region oft auch als «Aargauer Trottoir» beschrieben. Dies ist jedoch nicht die offizielle Benennung. Beschreibung des Längsstreifen für Fussgänger gemäss Quelle: bfu-Dokumentation 2.023 «Schulweg»:

Weiterlesen ...

Häusliche Gewalt

Bild: zvg

Die Regionalpolizei wie auch die Kantonspolizei müssen immer wieder wegen Häuslicher Gewalt (HG) ausrücken. Im letzten Jahr erfolgten rund 1100 Interventionen.

Weiterlesen ...

Wenige Spielregeln für grossen Genuss

Bild: zvg

Der Hallwilersee gehört zu den schönsten, vielseitigsten und grössten Naherholungs- und Naturschutzgebieten im Kanton Aargau. Damit alle Spass daran haben, braucht es aber Spielregeln.

Weiterlesen ...

Fussgängerstreifen und Fussgängerschutzinseln – Teil 2

Bild: zvg

Ein oft gefordertes Zurückkommen auf die ursprüngliche Handzeichenregelung würde die Sicherheit kaum erhöhen. Die heutigen Vorschriften verbieten das Handzeichen ja nicht. Zudem dürfen Zufussgehende den Streifen nicht überraschend betreten. Die Absicht muss für die Lenkerinnen und Lenker erkennbar sein.

Weiterlesen ...

bfu-Sicherheitsdelegierte

Bild: zvg

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
Die Regionalpolizei hat auch auf dem Gebiet der Sicherheit im Arbeitsbereich und im Privatbereich wie Haushalt, Freizeit und Sport Aufgaben zu erledigen. Bei der Regionalpolizei sind 4 Mitarbeiter auch als Sicherheitsdelegierte der Beratungsstelle für Unfallverhütung bfu Bern engagiert. Die zugeteilten Mitarbeiter für die verschiedenen Gemeinden können auf www.bfu.ch eingesehen werden.

Weiterlesen ...

«FiaZ» (Fahren in angetrunkenem Zustand)

Bild: zvg

Die Atem-Alkoholprobe (Alcotest): Bei Verkehrskontrollen sowie bei Unfällen kann die Polizei bei den Fahrzeuglenkern eine Atem-Alkoholprobe, einen sogenannten Alco-Test, anordnen. Diese kann ohne Verdachtsgründe erfolgen.

Weiterlesen ...

Beleuchtung der «fahrzeugähnlichen Geräte» (fäG) bei Dunkelheit

Bild: zvg

Als fahrzeugähnliche Geräte (fäG) werden alle mit Räder oder Rollen ausgestatteten Fortbewegungsmittel bezeichnet, die ausschliesslich durch eigene Körperkraft angetrieben werden. Dazu gehören Rollschuhe, Inline-Skates, Skateboards, Trottinette sowie Einräder, Laufräder und Kinderräder. Fahrräder und Invalidenfahrstühle gelten nicht als fäG.

Weiterlesen ...

«Hallöchen Tante Emma, wie geht’s ...?»

Bild: zvg

Es ist Montagmorgen und Ihr Telefon klingelt. Ein vermeintlicher Neffe ruft Sie an. «Hallo Tante, wie geht’s? Mir geht es nicht gut, bin schwerstkrank und brauche dringend deine Hilfe. Du hast mir damals angeboten, falls ich Hilfe bräuchte, könnte ich auf dich zählen?! Ich bin leider unter Zeitdruck wegen der bevorstehenden Operation und bräuchte das Geld dringend!»

Weiterlesen ...

Radwege

Bild: zvg

Das Signal «Radweg» verpflichtet die Führer von einspurigen Fahrrädern und Motorfahrrädern, den für sie gekennzeichneten Weg zu benützen. Somit ist klar, dass Motorfahrräder, sogenannte «Mofas», den Radweg zwingend benützen müssen. Am Ende des Radweges kann ein entsprechendes Signal aufgestellt werden, Art. 33, SSV (Signalisationsverordnung).

Weiterlesen ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.