lehrstellen

Gemeindenachrichten

Wahl des Gemeindeammanns

An der Wahl zum Gemeindeammann vom 28. November 2021 hat sich als Nachfolger von Martin Heiz Julius Giger mit 951 Stimmen gegen Bruno Rudolf mit 936 Stimmen durchgesetzt. Julius Giger wird das Amt am 1. Januar 2021 antreten.


Statistik Abstimmungen und Wahlen vom 28. November 2021

Bei den Abstimmungen und Wahlen vom 28. November 2021 lag die Stimmbeteiligung in Reinach bei 60,3%. Von den 2’691 Personen haben 3% an der Urne und 97% brieflich abgestimmt. 95 (3,6%) der 2’610 brieflichen Stimmabgaben waren ungültig. Die Urnenöffnungszeiten wurden wie folgt benützt: Samstag 34,6% (28 Stimmende) und Sonntag 65,4% (53 Stimmende).


Winterdienst

Durch das Parkieren und Abstellen von Motorfahrzeugen entlang von öffentlichen und privaten Strassen wird der Winterdiensteinsatz der Gemeinde erheblich behindert und zum Teil verunmöglicht. Zudem besteht die Gefahr, dass solche Fahrzeuge durch den Schneepflug oder durch beiseitegeschobene Schneemassen beschädigt werden. Fahrzeughalter werden daher aufgefordert, ihre Fahrzeuge von öffentlichen Strassen und Parkplätzen zu entfernen, wenn sie eine bevorstehende Schneeräumung behindern könnten. Die Gemeinde Reinach lehnt jegliche Haftungsansprüche ab und führt die Schneeräumung nur durch, wenn keine die Arbeiten behindernden Motorfahrzeuge abgestellt sind.

Die Verantwortlichen für den Winterdienst sind bestrebt, die öffentlichen Strassen, Wege und Plätze im Winter möglichst gefahrlos begehbar und befahrbar zu halten. Dabei ist es leider nicht immer möglich, allen Wünschen gerecht zu werden. Gemeinderat und Mitarbeitende danken der Bevölkerung für die Mithilfe für einen reibungslosen Winterdienst.


Schneemaden / Bäume und Sträucher

Durch die Räumungsarbeiten entstandene Schneemaden sind von den betroffenen Grundeigentümern auf eigene Kosten zu entfernen. Es ist nicht gestattet, Schnee von privaten Vorplätzen auf öffentliche Strassen, Wege oder Plätze zu verschieben. Zusätzlich wird die Bevölkerung ersucht, keinen Schnee um Hydranten herum zu deponieren. Auch die Verteilkabinen, Abfallsammelplätze und Strasseneinlaufschächte sind von Schnee freizuhalten. Bäume und Sträucher müssen so weit zurückgeschnitten werden, dass diese den Verkehrsraum nicht beeinträchtigen. Beachten Sie dabei auch die Schneelast durch allfälligen Nassschnee.


SBB-Tageskarten

Im November 2021 waren die SBB-Tageskarten der Gemeinde Reinach zu 90% ausgelastet (Vorjahr: 56,7%). Von den gesamthaft 90 Tageskarten sind 81 verkauft worden. Die drei Tageskarten werden zum Preis von CHF 43.00 pro Karte angeboten. Auswärtige bezahlen CHF 46.00 pro Karte. Die vordatierten Tageskarten berechtigen zur freien Fahrt in der zweiten Klasse auf den Strecken des GA-Bereichs. Die Karten können im Internet auf der Homepage der Gemeinde Reinach reserviert (www.reinach.ag und bei der Bestellung auch direkt mit der Kreditkarte bezahlt werden. Für einen kleinen Unkostenbeitrag von CHF 3.00 pro Bestellung werden diese direkt nach Hause geschickt. Reservationen nehmen auch die Einwohnerdienste unter 062 765 12 12 entgegen.

Wussten Sie, dass freie SBB-Tageskarten am Reisetag zu einem reduzierten Preis von CHF 25.00 pro Karte direkt am Schalter der Einwohnerdienste bezogen werden können? Bei solchen Karten sind keine Reservationen möglich, d.h. diese Karten müssen direkt am Schalter abgeholt und bezahlt werden und gelten nur für den aktuellen Tag.


Weihnachtsbaumverkauf

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie verzichtet die Forstverwaltung in diesem Jahr auf den Weihnachtsbaumverkauf und verweist auf die verschiedenen regionalen Anbieter.


Adventsfenster

Auch in diesem Jahr wird der Brauch mit den Adventsfenstern weitergeführt. 22 freiwillige Helferinnen und Helfer sind bereit, ein Adventsfenster zu organisieren. Ab dem 1. bis zum 24. Dezember wird fast jeden Abend ein kleines Geheimnis gelüftet. Gehen Sie vorbei und bestaunen Sie ab 18.00 bis 20.00 Uhr die liebevolle Arbeit der Teilnehmenden. Vielleicht wartet ein wärmendes Getränk auf Sie oder neue, interessante Bekanntschaften, wer weiss? Alle Teilnehmenden und weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Reinach www.reinach.ag: Startseite, Direktzugriff (rechte Spalte).


Markt in Reinach

Am Donnerstag, 2. Dezember 2021, findet rund um das Reinacher Gemeindehaus wiederum der beliebte Markt statt. Markthändler aus der ganzen Schweiz präsentieren ihre Ware an den vielen Marktständen. Der Markt hat in Reinach Tradition, besitzt doch Reinach seit dem Ende des 16. Jahrhunderts ein Marktrecht.


Baubewilligungen

Folgende Baugesuche sind unter Bedingungen bewilligt worden:

  • Heinrich und Phatchara Sommerhalder, Holenwegstrasse 56, 5734 Reinach: Erstellen Blocksteinmauer und Erweiterung Sitzplatz, Holenwegstrasse 56, Parzelle 3285, Gebäude Nr. 1660
  • Einwohnergemeinde Reinach, Hauptstrasse 66, 5734 Reinach: Erweiterung Veloständer, Hauptstrasse 80, Parzelle 1319, Gebäude Nr. 38
  • Coop Trading TS Projekte, Reservatstrasse 1, 8953 Dietikon: Markierung Parkplatzanlage Coop und Lidl, Aussenlager Coop (teilweise nachträgliches Baugesuch), Europastrasse 7, Parzellen 2314 und 2340
  • Ugo und Karin Toldo, Vordere Bergstrasse 7, 5734 Reinach: Aufstellen Gerätehaus auf Fundament, Vordere Bergstrasse 7.1, Parzelle 3658
  • Midas Real AG, Im Stiegli 6, 5079 Zeihen: Rückbau Schopf, Aufstellen Container als temporärer Lagerersatz, Beinwilerstrasse 32.1, Parzelle 820, Gebäude Nr. 315b
  • Franco und Diana Patelli-Brun, Kirchenbreitestrasse 2, 5734 Reinach: Aufstellen Pavillon und Gewächshaus, Kirchenbreitestrasse 2, Parzelle 2667

Gemeinderatsverhandlungen vom 22. November 2021

Jubiläen

Am 1. Dezember 2021 kann Daniel Lüscher, Leiter Hochbau und stellvertretender Leiter Bau und Planung, sein 35-jähriges Jubiläum feiern. Währenddem Daniel Lüscher in den ersten Jahren ausschliesslich für die Gemeinde Reinach zuständig war, konnte er sich mit der Entwicklung der Bauverwaltung zum Regionalzentrum auch in die Vorschriften der Gemeinden Beinwil am See, Birrwil, Hallwil, Leimbach und Zetzwil einarbeiten. Während all der Jahre prüfte Daniel Lüscher unzählige Baugesuche auf ihre Rechtmässigkeit und verfasste die Baubewilligungen.

Gleichzeitig feiert Heinz Salzmann sein 15-jähriges Jubiläum im Werkdienst Reinach. Er hat seine Stelle als Bauamtsmitarbeiter am 1. Dezember 2006 angetreten.

Der Gemeinderat gratuliert den beiden herzlich zum Jubiläum und wünscht ihnen weiterhin viel Freude bei ihrer verantwortungsvollen Arbeit.


Personelle Veränderungen bei der Abteilung Steuern

Fabian Stritt hat seine Anstellung als Leiter der Abteilung Steuern auf Ende März 2022 gekündigt, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen. Er hat seine Arbeit in der Abteilung Steuern am 1. November 2018 aufgenommen. Der Gemeinderat bedauert den Weggang von Fabian Stritt sehr und wünscht ihm alles Gute sowie viel Erfolg für seine berufliche Zukunft. Die Stelle ist zur Neubesetzung ausgeschrieben worden.


Adventsfenster

Auch in diesem Jahr wird der Brauch mit den Adventsfenstern weitergeführt. 22 freiwillige Helferinnen und Helfer sind bereit, ein Adventsfenster zu organisieren. Ab dem 1. bis zum 24. Dezember wird fast jeden Abend ein kleines Geheimnis gelüftet. Gehen Sie vorbei und bestaunen Sie ab 18.00 bis 20.00 Uhr die liebevolle Arbeit der Teilnehmenden. Vielleicht wartet ein wärmendes Getränk auf Sie oder neue, interessante Bekanntschaften, wer weiss? Alle Teilnehmenden und weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Reinach www.reinach.ag: Startseite, Direktzugriff (rechte Spalte).


Weihnachtsbaumverkauf

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie verzichtet die Forstverwaltung in diesem Jahr auf den Weihnachtsbaumverkauf und verweist auf die verschiedenen regionalen Anbieter.


Markt in Reinach

Am Donnerstag, 2. Dezember 2021, findet rund um das Reinacher Gemeindehaus wiederum der beliebte Markt statt. Markthändler aus der ganzen Schweiz präsentieren ihre Ware an den vielen Marktständen. Der Markt hat in Reinach Tradition, besitzt doch Reinach seit dem Ende des 16. Jahrhunderts ein Marktrecht.


Baubewilligungen

Folgende Baugesuche sind unter Bedingungen bewilligt worden:

  • Impress Real Estate GmbH, Hauptstrasse 70, 6033 Buchrain: Rückbau Gebäude Nr. 2484, Neubau Wohn- und Gewerbehaus mit Einstellhalle, Neudorfstrasse 16, Parzelle 4407
  • Schweizerische Mobiliar Asset Management AG, Bundesgasse 35, 3001 Bern: Rückbau und Ersatz der bestehenden Ölheizung durch eine Pelletfeuerung mit neuer Abgasanlage und Umbau Lüftungsanlage mit Lüftungsmonoblock inkl. Kühlung, Anpassung Eingangsbereich, Hauptstrasse 49, Parzelle 1370, Gebäude Nr. 2596
  • SFP Retail AG, Seefeldstrasse 275, 8008 Zürich: Erneuerung Fassadenfront, Einbau Fensterflächen, Sanierung Belag Vorplatz, Umbau Ladengeschäft, Hauptstrasse 45, Parzelle 1364, Gebäude Nr. 503

Letzte Grünabfuhr in diesem Jahr

Die letzte Grünabfuhr in diesem Jahr wird am Mittwoch, 1. Dezember 2021, durchgeführt. Das in diesen Tagen herunterfallende Laubwerk der Bäume dient der belebten Bodenschicht als Schutz- und Nahrungsspender. Zusammen mit dem Häckselmaterial bietet das Laub vielen Kleinlebewesen in der kalten Jahreszeit Unterschlupf. Wer keine Gelegenheit hat, das Laub im eigenen Garten zu verwerten, darf dieses ausnahmsweise in offenen, unbeschädigten Gebinden bereitstellen und der Grünabfuhr am Mittwoch, 1. Dezember 2021, mitgeben. Für das übrige Grünzeug sind die handelsüblichen Grüncontainer der Grössen 40 / 140 / 240 / 360 und 800 Liter zu benützten.

Baugesuchspublikationen

  • BG Nr. 2021/128
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Ümit und Ferda Kaya, Titlisstrasse 2e, 5734 Reinach
    Projektverfasser: Ümit und Ferda Kaya, Titlisstrasse 2e, 5734 Reinach
    Lage: Parz. Nr. 4356, Geb. Nr. 2962, Titlisstrasse 2e
    Bauobjekt: Anbau Wintergarten

  • BG Nr. 2021/139
    Bauherrschaft: Konsortium Rupphübelweg, c/o Architekturbüro Eichenberger AG, Titlisblick 3, 6280 Hochdorf
    Grundeigentümer: Franz Stadelmann GmbH Garage, Neumühlestrasse 2, 5734 Reinach
    Projektverfasser: Architekturbüro Eichenberger AG, Titlisblick 3, 6280 Hochdorf
    Lage: Parz. Nr. 3944, Neumühlestrasse 2
    Bauobjekt: Erstellen von zwei temporären Baureklametafeln

  • BG Nr. 2021/141
    Bauherrschaft: Remo Fries, Viehmarktstrasse 4, 5734 Reinach
    Grundeigentümer: Remo und Marlene Fries, Viehmarktstrasse 4, 5734 Reinach
    Projektverfasser:Remo Fries, Viehmarktstrasse 4, 5734 Reinach
    Lage: Parz. Nr. 2617, Viehmarktstrasse 4
    Bauobjekt: Unterstand für Motorrad und Fahrräder

  • BG Nr.2019/004
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Hazer, Ganimete, Arton und Egzon Himaj, Seilbahnweg 14, 5303 Würenlingen
    Grundeigentümer: Arton Himaj, Seilbahnweg 14, 5303 Würenlingen
    Projektverfasser:Remo Fries, Viehmarktstrasse 4, 5734 Reinach
    Lage: Parz. Nrn. 3309 und 3777, Geb. Nr. 3058, Mülleracker 18
    Bauobjekt: Neubau Mehrfamilienhaus mit Einstellhalle, Projektänderung Nr. 1: Änderung Attikageschos

    Öffentliche Auflage: 26.11.2021 - 06.01.2022
    Während der Bürozeiten in den Büros des Regionalzentrums Bau und Planung, Werkhof, Heuweg 11

    Einwendungen: Gegen ein Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Reinach schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwendende diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden.

Baugesuchspublikationen

  • BG Nr. 2021/138
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: José und Iris Sanchez-Villacañas, Schiristrasse 4, 5734 Reinach
    Projektverfasser: José und Iris Sanchez-V.-Gasser, Schiristrasse 4, 5734 Reinach
    Lage: Parz. Nr. 3405, Schiristrasse 4.1
    Bauobjekt: Erstellen Pavillon und Sichtschutzwände

  • BG Nr. 2021/137
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Rudolf und Brigitte Keppler, Hübelacker 3, 5734 Reinach
    Projektverfasser: Fischer Storen GmbH, Rigistrasse 32, 5634 Merenschwand
    Lage: Parz. Nr. 2946, Geb. Nr. 1274, Hübelacker 3
    Bauobjekt: Terrassenüberdachung West mit zweiseitiger Verglasung, offene Terrassenüberdachung Süd


Öffentliche Auflage: 19.11.–20.12.2021
Während der Bürozeiten in den Büros des Regionalzentrums Bau und Planung, Werkhof, Heuweg 11.

Einwendungen:
Gegen ein Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Reinach schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwendende diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden.


Adventsfenster

Auch in diesem Jahr wird der Brauch mit den Adventsfenstern weitergeführt. 22 freiwillige Helferinnen und Helfer sind bereit, ein Adventsfenster zu organisieren. Ab dem 1. bis zum 24. Dezember wird fast jeden Abend ein kleines Geheimnis gelüftet. Gehen Sie vorbei und bestaunen Sie ab 18.00 bis 20.00 Uhr die liebevolle Arbeit der Teilnehmenden. Vielleicht wartet ein wärmendes Getränk auf Sie oder neue, interessante Bekanntschaften, wer weiss? Alle Teilnehmenden und weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Reinach www.reinach.ag: Startseite, Direktzugriff (rechte Spalte).


Markt in Reinach

Am Donnerstag, 2. Dezember 2021, findet rund um das Reinacher Gemeindehaus wiederum der beliebte Markt statt. Markthändler aus der ganzen Schweiz präsentieren ihre Ware an den vielen Marktständen. Der Markt hat in Reinach Tradition, besitzt doch Reinach seit dem Ende des 16. Jahrhunderts ein Marktrecht.


MidnightGames

Die beliebten MidnightGames mit Basketball, Volleyball, Fussball, Chillecke, DJ & Music, Dance sowie Snacks laufen noch bis am Samstag, 18. Dezember 2021. Das Hallenteam freut sich, die Jugendlichen aus Reinach und Umgebung in den Neumattturnhallen begrüssen zu dürfen. Die MidnightGames sind für alle Jugendlichen ab der 6. Klasse und finden jeden Samstag von 21.00 bis 23.30 Uhr statt. Mehr Infos findet man unter www.ideesport.ch. Der Eintritt ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht nötig. Bitte Hallenschuhe mitbringen!


Baubewilligungen

Folgende Baugesuche sind unter Bedingungen bewilligt worden:

  • Armin Haustein, Sonnenbergstrasse 30, 5734 Reinach: Ersatz und Rückbau Ölheizung durch Luft-Wasser-Wärmepumpe mit teilweiser Aussenaufstellung (Splitanlage), Sonnenbergstrasse 30, Parzelle 3074, Gebäude Nr. 1433
  • Van Ngo und Thi Thuy Vy Nguyen-Ngo, Titlisstrasse 2g, 5734 Reinach: Montage Holzdeck, Titlisstrasse 2g, Parzelle 4354, Gebäude Nr. 2964
  • Novoreal AG, Industriestrasse 56, 6210 Sursee: Überbauung Hinterberg, Neubau von sieben Mehrfamilienhäusern und zwei Tiefgaragen, Hintere Bergstrasse 19 und 21, Lenzstrasse 11, 13, 15, 17 und 19, Parzellen 4254 und 4255 (Gestaltungsplan «Hinterberg»)

Letzte Grünabfuhr in diesem Jahr

Die letzte Grünabfuhr in diesem Jahr wird am Mittwoch, 1. Dezember 2021, durchgeführt. Das in diesen Tagen herunterfallende Laubwerk der Bäume dient der belebten Bodenschicht als Schutz- und Nahrungsspender. Zusammen mit dem Häckselmaterial bietet das Laub vielen Kleinlebewesen in der kalten Jahreszeit Unterschlupf. Wer keine Gelegenheit hat, das Laub im eigenen Garten zu verwerten, darf dieses ausnahmsweise in offenen, unbeschädigten Gebinden bereitstellen und der Grünabfuhr am Mittwoch, 1. Dezember 2021, mitgeben. Für das übrige Grünzeug sind die handelsüblichen Grüncontainer der Grössen 40 / 140 / 240 / 360 und 800 Liter zu benützten.

 

Unsere Jubilarinnen und Jubilare im Dezember 2021

09.12.2021
95. Geburtstag von Erismann Annarösli, 5734 Reinach

11.12.2021
93. Geburtstag von Peter Annemarie Susanna, 5734 Reinach

14.12.2021
95. Geburtstag von Inderbinen Edith, 5737 Menziken

18.12.2021
91. Geburtstag von Widmer Berta, 5734 Reinach

Resultate der Gemeindeversammlung vom 9.11.2021

Einwohnergemeinde

Von den 4'444 Stimmberechtigten nahmen an der Gemeindeversammlung vom 9. November 2021 gesamthaft 114 Personen teil. Diese fassten folgende Beschlüsse:

  1. Genehmigung des Protokolls vom 8. Juni 2021
  2. Genehmigung eines Verpflichtungskredits von CHF 212'500.00 für die Anschaffung digitaler Endgeräte für die Lernenden der Kreisschule aargauSüd
  3. Genehmigung des Budgets 2022 der Einwohnergemeinde mit einem Steuerfuss von 115%

Beim Traktandum «Verschiedenes und Umfrage» ist Gemeindeammann Martin Heiz das Ehrenbürgerrecht erteilt worden. Martin Heiz tritt Ende 2021 nach 34 Jahre als Gemeindeamman zurück.

Ortsbürgergemeinde

Von den 297 stimmberechtigten Ortsbürgerinnen und Ortsbürgern nahmen an der Gemeindeversammlung vom 8. November 2021 gesamthaft 23 Personen teil. Diese fassten folgende Beschlüsse:

  1. Genehmigung des Protokolls vom 8. Juni 2021
  2. Genehmigung des Budgets 2022 der Ortsbürgergemeinde
  3. Festlegung der Zahl der Mitglieder der Finanzkommission auf fünf und Wahl der bei der Einwohnergemeinde eingesetzten Mitglieder der Finanzkommission und des Wahlbüros für die Amtsperiode 2022/2025


Referendum

Sämtliche Beschlüsse unterliegen dem fakultativen Referendum, welches von einem Fünftel der Stimmberechtigten (Ortsbürgergemeinde: einem Zehntel) innert 30 Tagen seit der Veröffentlichung ergriffen werden kann. Für allfällige Referendumsbegehren können bei der Gemeindekanzlei Unterschriftenlisten unentgeltlich bezogen werden. Vor Beginn der Unterschriftensammlung kann die Liste der Gemeindekanzlei zur Vorprüfung des Wortlautes des Begehrens eingereicht werden. Ablauf der Referendumsfrist: 13. Dezmber 2021.


Verhalten bei einem Wildunfall

Jährlich werden im Aargau mehr als 2000 Wildtiere überfahren. Dabei leiden Tiere oft unnötig lange, weil die Autofahrer nicht wissen, wie sie reagieren müssen. Ein Aargauer Jagdaufseher hat eine Lösung in Form einer App «AG Jagdaufsicht» entwickelt, die je nach Standort anzeigt, welcher Jagdaufseher für das betroffene Gebiet zuständig ist. Mit einem Tastendruck kann dieser angerufen werden. Zudem kann der Autofahrer dem Jagdaufseher per SMS den exakten Standort des Unfalls durchgeben. Diese App stellt ein ergänzendes Hilfsmittel zur Notrufnummer 117 der Polizei dar. Die rasche Alarmierung des Jagdaufsehers hat weitere Vorteile. Damit der Automobilist den Schaden am Fahrzeug von der Versicherung vergütet bekommt, braucht er ein Unfallprotokoll. Dieses stellt der Jagdaufseher auf der Unfallstelle aus – allerdings nur, wenn er umgehend benachrichtigt wird. Trifft der Aufseher dank der neuen App rasch auf dem Unfallplatz ein, kann er das verletzte Tier schnell von seinem Leiden erlösen. Wer ein Wildtier anfährt, ist gesetzlich verpflichtet, den Unfall beim zuständigen Jagdaufseher oder bei der Kantonspolizei umgehend telefonisch zu melden.


Baubewilligung

Folgendes Baugesuch ist unter Bedingungen bewilligt worden:
W. Heiz AG, Neudorfstrasse 4, 5734 Reinach: Umnutzung bestehendes Lagergebäude in Autowerkstatt, Erstellen Dachterrasse, Anbau Aussentreppe, Erstellen 6 Aussenparkplätze, Neudorfstrasse 4, Parzellen 1355, 1359 und 3008


Prämienverbilligung 2022

Der Kanton Aargau gewährt seinen Einwohnerinnen und Einwohnern in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen Verbilligungsbeiträge für die obligatorische Krankenpflegeversicherung. Ob Sie Anspruch auf Prämienverbilligung haben, geht aus Ihren Steuerdaten hervor. Es gilt die Steuerveranlagung, die ausgehend vom Anspruchsjahr drei Jahre zurückliegt. Für die Prämienverbilligung 2022 werden daher die definitiven Steuerdaten 2019 berücksichtigt. Das Anspruchsverfahren der Prämienverbilligung erfolgt ausschliesslich elektronisch. Personen mit einer definitiven Steuerveranlagung 2019 und möglichem Anspruch auf eine Prämienverbilligung haben bis 30. September 2021 den entsprechenden Link für die Onlineanmeldung mit einem persönlichen Code per Post zugestellt bekommen. Sollte jemand keinen Internetzugang haben, hilft Ihnen die SVA Aargau oder die Gemeindezweigstelle gerne bei der Antragsstellung. Falls mögliche Anspruchsberechtigte keine Mitteilung erhalten haben, können sie bei der SVA Aargau telefonisch oder direkt über die Website www.sva-ag.ch/pv einen Code bestellen. Ebenso können Anspruchsberechtigte, die aus einem anderen Kanton oder aus dem Ausland zugezogen sind, ihre Zugangsdaten für eine Online-Anmeldung anfordern (062 836 82 97 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Der Antrag für die Prämienverbilligung 2022 ist in jedem Fall bis spätestens 31. Dezember 2021 einzureichen.


Prämienverbilligung 2022: Anspruch selber online prüfen

Auf der Website der SVA Aargau können Einwohner selber berechnen, ob sie Anspruch auf Prämienverbilligung haben. In drei Schritten prüft der Online-Rechner, ob potenziell Anspruch auf Prämienverbilligung für 2022 besteht. Basis für die Berechnung bildet die Steuerveranlagung aus dem Jahr 2019. Bei der Berechnung werden die massgebenden kantonalen Gesetzesgrundlagen berücksichtigt. Zum Online-Rechner Prämienverbilligung 2022 gelangt man über den folgenden Link: www.sva-ag.ch/rechner.


Papiersammlung

Am Samstag, 13. November 2021, führt der Unihockey-Club Reinach im Auftrag der Gemeinde Reinach die nächste Altpapiersammlung durch. Bitte das Papier in verschnürten Bündeln (ohne Karton, Waschmitteltrommeln, Couverts, Tetrapackungen) am Abfuhrtag vor 07.00 Uhr an den üblichen Kehrichtsammelplätzen bereitstellen.


Häckseldienst

Der nächste Häckseldienst wird am Montag, 15. November 2021, durchgeführt. Anmeldeschluss ist am Donnerstag, 11. November 2021. Anmeldekarten können bei den Einwohnerdiensten oder der Abteilung Bau und Planung bezogen werden. Zudem kann das Anmeldeformular direkt im Online-Schalter der Gemeinde Reinach (www.reinach.ag) unter Bau und Planung ausgefüllt und zugestellt werden.


Grünabfuhr mit Laubentsorgung

Das in diesen Tagen herunterfallende Laubwerk der Bäume dient der belebten Bodenschicht als Schutz- und Nahrungsspender. Zusammen mit dem Häckselmaterial bietet das Laub vielen Kleinlebewesen in der kalten Jahreszeit Unterschlupf. Wer keine Gelegenheit hat, das Laub im eigenen Garten zu verwerten, darf dieses ausnahmsweise in offenen, unbeschädigten Gebinden bereitstellen und der letzten Grünabfuhr in diesem Jahr am Mittwoch, 1. Dezember 2021, mitgeben. Für das übrige Grünzeug sind die handelsüblichen Grüncontainer der Grössen 40 / 140 / 240 / 360 und 800 Liter zu benützen. Alle anderen Gebinde werden nicht geleert.


Grünabfuhr

Die nächste Grünabfuhr wird am Mittwoch, 17. November 2021, durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass nur die handelsüblichen Grüncontainer der Grössen 40 / 140 / 240 / 360 und 800 Liter benützt werden dürfen. Alle anderen Gebinde werden nicht geleert.

Baugesuchspublikationen

  • BG Nr. 2021/120
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Kreisschule Reinach-Leimbach, Hauptstrasse 80, 5734 Reinach
    Grundeigentümer:  Einwohnergemeinde Reinach, Hauptstrasse 66, 5734 Reinach
    Projektverfasser: Kreisschule Reinach-Leimbach, Hauptstrasse 80, 5734 Reinach
    Lage: Parz. Nr. 1646, Titlisstrasse 16
    Bauobjekt: Segelboot als Spielmöglichkeit auf dem Pausenplatz

  • BG Nr. 2021/121
    Bauherrschaft: Nicolas Bühler, Birch 49, 5728 Gontenschwil
    Projektverfasser: Architekturkonzept GmbH, Sternmatt 1, 6010 Kriens
    Lage: Parz. Nr. 2933, Geb. Nr. 1251, Holenwegstrasse 67
    Bauobjekt: Anbau Gewerbe (Katzenhotel), Erstellen Parkplätze

Öffentliche Auflage: 12.11.  – 13.12.2021
Während der Bürozeiten in den Büros des Regionalzentrums Bau und Planung, Werkhof, Heuweg 11.

Einwendungen:
Gegen ein Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Reinach schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwendende diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden.

Gemeindeversammlung vom 9. November 2021

Der Gemeinderat lädt alle Stimmbürgerinnen und Stimmbürger zur Budget-Gemeindeversammlung vom Dienstag, 9. November 2021, 20.00 Uhr, in den Saalbau ein. Die Gemeindeversammlung wird unter Beachtung der geltenden Corona-Schutzmassnahmen durchgeführt. Bitte halten Sie auf dem Weg in den Saal oder auf den Balkon genügend Abstand zu den übrigen Teilnehmenden und beachten Sie, dass während der gesamten Gemeindeversammlung eine Maskentragepflicht gilt. Zudem bitten wir alle Besucherinnen und Besucher für das Contact Tracing auf dem Stimmrechtsausweis ihre Telefonnummer zu notieren.

Die Unterlagen zu den einzelnen Sachgeschäften können noch bis 8. November 2021 während der ordentlichen Öffnungszeiten am Schalter der Einwohnerdienste eingesehen werden. Sämtliche Unterlagen zur Gemeindeversammlung vom 9. November 2021 sind auf der Homepage der Gemeinde Reinach aufgeschaltet und können heruntergeladen werden. Man findet diese unter www.reinach.ag: Startseite, Direktzugriff (rechte Spalte) oder unter „Gemeinde und Verwaltung“ /Gemeindeversammlungen/ Einladungen.

Die Ortsbürger-Gemeindeversammlung findet ausnahmsweise nicht im Anschluss zur Einwohnergemeindeversammlung statt, sondern bereits am Montag, 8. November 2021, 19.30 Uhr, in der Waldhütte Stierenberg. Dazu sind separate Stimmrechtsausweise verschickt worden.


Neue Mitarbeiterin in der Gemeindekanzlei

Am 1. November 2021 hat Sarah Joho ihre Arbeit als Sachbearbeiterin in der Gemeindekanzlei mit einem Pensum von 30% aufgenommen. Sie vertritt Sandra Walti, die bis Ende April 2022 im Mutterschaftsurlaub ist. Der Gemeinderat heisst Sarah Joho herzlich willkommen und wünscht ihr viel Freude bei ihrer neuen Aufgabe.


SBB-Tageskarten

Im Oktober 2021 waren die SBB-Tageskarten der Gemeinde Reinach zu 97.9% ausgelastet (Vorjahr: 60.2%). Von den gesamthaft 93 Tageskarten sind 91 verkauft worden. Die drei Tageskarten werden zum Preis von CHF 43.00 pro Karte angeboten. Auswärtige bezahlen CHF 46.00 pro Karte. Die vordatierten Tageskarten berechtigen zur freien Fahrt in der zweiten Klasse auf den Strecken des GA-Bereichs. Die Karten können im Internet auf der Homepage der Gemeinde Reinach reserviert (www.reinach.ag) und bei der Bestellung auch direkt mit der Kreditkarte bezahlt werden. Für einen kleinen Unkostenbeitrag von CHF 3.00 pro Bestellung werden diese direkt nach Hause geschickt. Reservationen nehmen auch die Einwohnerdienste unter 062 765 12 12 entgegen.


SBB-Tageskarten

Wussten Sie, dass freie SBB-Tageskarten am Reisetag zu einem reduzierten Preis von CHF 25.00 pro Karte direkt am Schalter der Einwohnerdienste bezogen werden können? Bei solchen Karten sind keine Reservationen möglich, d.h. diese Karten müssen direkt am Schalter abgeholt und bezahlt werden und gelten nur für den aktuellen Tag.


Baubewilligungen

Folgende Baugesuche sind unter Bedingungen bewilligt worden:

  • 4-Immobau AG, Europastrasse 12, 5734 Reinach: Temporäres Humusdepot ausserhalb Baugebiet, Höhenweg 7, Parzellen 1120 und 2133 (nachträgliches Baugesuch)

  • ALDI SUISSE AG, Zweigniederlassung Perlen, Aldi-Suisse-Strasse 2, 6035 Perlen: Stilllegung bestehende Ölheizung und Kühlung, Neuinstallation Verbundkälteanlage mit Abwärmenutzung zu Heizzwecken, Mattenfeldstrasse 1, Parzelle 4173, Gebäude Nr. 2772

  • Urs und Eveline Grendelmeier, Gondiswinkel 7, 5734 Reinach: Neubau / Erweiterung bestehender Gartensitzplatz mit einer Pergola, Gondiswinkel 7, Parzelle 3540

Papiersammlung

Am Samstag, 13. November 2021, führt der Unihockey-Club Reinach im Auftrag der Gemeinde Reinach die nächste Altpapiersammlung durch. Bitte das Papier in verschnürten Bündeln (ohne Karton, Waschmitteltrommeln, Couverts, Tetrapackungen) am Abfuhrtag vor 07.00 Uhr an den üblichen Kehrichtsammelplätzen bereitstellen.


Häckseldienst

Der nächste Häckseldienst wird am Montag, 15. November 2021, durchgeführt. Anmeldeschluss ist am Donnerstag, 11. November 2021. Anmeldekarten können bei den Einwohnerdiensten oder der Abteilung Bau und Planung bezogen werden. Zudem kann das Anmeldeformular direkt im Online-Schalter der Gemeinde Reinach (www.reinach.ag) unter Bau und Planung ausgefüllt und zugestellt werden.


Grünabfuhr mit Laubentsorgung

Das in diesen Tagen herunterfallende Laubwerk der Bäume dient der belebten Bodenschicht als Schutz- und Nahrungsspender. Zusammen mit dem Häckselmaterial bietet das Laub vielen Kleinlebewesen in der kalten Jahreszeit Unterschlupf. Wer keine Gelegenheit hat, das Laub im eigenen Garten zu verwerten, darf dieses ausnahmsweise in offenen, unbeschädigten Gebinden bereitstellen und der letzten Grünabfuhr in diesem Jahr am Mittwoch, 1. Dezember 2021, mitgeben. Für das übrige Grünzeug sind die handelsüblichen Grüncontainer der Grössen 40 / 140 / 240 / 360 und 800 Liter zu benützen. Alle anderen Gebinde werden nicht geleert.


Grünabfuhr

Die nächste Grünabfuhr wird am Mittwoch, 17. November 2021, durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass nur die handelsüblichen Grüncontainer der Grössen 40 / 140 / 240 / 360 und 800 Liter benützt werden dürfen. Alle anderen Gebinde werden nicht geleert.

 

Baugesuchspublikationen

  • BG Nr. 2021/119
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Theo und Corinne Hunziker, Heinimoosstrasse 25, 5734 Reinach
    Projektverfasser: Theo und Corinne Hunziker, Heinimoosstrasse 25, 5734 Reinach
    Lage: Parz. Nr. 3566, Geb. Nr. 253, Heinimoosstrasse 25
    Bauobjekt: Erstellen Aussenpool mit Umgebungsgestaltung

  • BG Nr. 2021/123
    Bauherrschaft: Hug Peter, Breiteweg 3, 5734 Reinach
    Grundeigentümer:  Stockwerkeigentümer Breiteweg, Breiteweg 3, 5734 Reinach
    Projektverfasser: Hug Peter, Breiteweg 3, 5734 Reinach
    Lage: Parz. Nr. 1643, Geb. Nr. 2460, Breiteweg 3
    Bauobjekt: Montage schiebbare Balkonverglasung

  • BG Nr. 2021/130
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Gennari Alfredo, Brunnmattstrasse 2, 5734 Reinach
    Projektverfasser: André Suter GmbH, Aarauerstrasse 6, 5712 Beinwil am See
    Lage: Parz. Nr. 902, Geb. Nr. 707, Brunnmattstrasse 2
    Bauobjekt: Ersatz Ölheizung durch Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Aussenaufstellung

Öffentliche Auflage: 05.11.  – 06.12.2021
Während der Bürozeiten in den Büros des Regionalzentrums Bau und Planung, Werkhof, Heuweg 11.

Einwendungen:
Gegen ein Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Reinach schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwendende diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden.

 

Aus dem Gemeinderat

Liebe Reinacherinnen, liebe Reinacher,

nach 34 Jahren gebe ich Ende Jahr mein Amt als Gemeindeammann in neue Hände. Wehmut und Dankbarkeit sowie eine gehörige Portion Respekt für die Zukunft begleiten mich.

Bald gehöre ich zur «Weisch no» Generation. Vorerst überwiegt jedoch das Tagesgeschäft, das sich in den letzten Jahren gewaltig verändert hat. Wie viele Gesetze, Verordnungen und Weisungen während meiner Amtszeit neu erlassen oder geändert wurden, will ich nicht recherchieren. Ob alles besser wurde, überlasse ich Ihrem Urteil.

Tatsache ist aber, dass die Gemeindebehörde sich an die Vorgaben halten und wenn nötig auch durchsetzen muss.

Digitalisierung ist auch auf den Gemeindeverwaltungen und in den Schulen ein grosses Thema. Unbestritten ein riesiger Fortschritt. Der direkte Kontakt zwischen den Beteiligten leidet jedoch. Ein klärendes Gespräch ist auch heute oft ein besserer und zielführenderer Weg. Zu Beginn meiner Amtszeit bekam ich von einem Bundesrichter einen guten Rat: «Diskutieren ist besser als prozessieren». Mit diesem Vorsatz konnte ich viele Differenzen ohne Juristen aus dem Weg räumen. Zuhören, Probleme und Bedenken ernst nehmen, Lösungen suchen und umsetzen sind spannende Bestandteile der Arbeit als Gemeindeammann.

Dass es nicht immer Lösungen gibt, gehört zum Job. Umso mehr freut es mich, dass die Renovation der Tennishalle in Rekordfrist realisiert werden konnte. Jetzt fehlt im Moos «nur» noch ein Facelifting der Fussballanlage, eigentlich ein gemeinsames Projekt des FC Menzo Reinach und den Gemeinden Menziken und Reinach. Zusammen eine gute und nachhaltige Lösung für Fussballbegeisterte zu finden und realisieren ist ein lohnendes regionales Unterfangen.

Sehr gut gestartet ist das Projekt «Deutsch vor dem Kindergarten». Dank dem Pilotprojekt von Kanton und Impuls Zusammenleben profitieren in unserer Region mehr als 100 Kinder im Vorschulalter. Ich bin überzeugt, dass dieses Projekt eine lohnenswerte Investition für die Region ist.

Ideen und Visionen für eine gute, aber massvolle Entwicklung von Reinach und der Region haben mich immer fasziniert. Meinem Nachfolger wird die Arbeit nicht ausgehen.

Bleiben Sie gesund und vernünftig.

Martin Heiz … bald alt Gemeindeammann


Sperrung Griensammlerstrasse

Vom 1. bis 5. November 2021 werden an der Griensammlerstrasse bei guter Witterung Unterhalts- und Reparaturarbeiten durchgeführt. Der Strassenabschnitt zwischen der Industriestrasse und der Arastrasse ist während diesem Zeitraum für jeglichen Verkehr gesperrt. Für Fussgänger ist der Durchgang gewährleistet. Bei schlechter Witterung werden die Arbeiten auf die Woche vom 8. bis 12. November 2021 verschoben. Den Anwohnern und Verkehrsteilnehmenden wird für das Verständnis gedankt.


Gemeindeversammlung vom 9. November 2021

Der Gemeinderat lädt alle Stimmbürgerinnen und Stimmbürger zur Budget-Gemeindeversammlung vom Dienstag, 9. November 2021, 20.00 Uhr, in den Saalbau ein. Die Gemeindeversammlung wird unter Beachtung der geltenden Corona-Schutzmassnahmen durchgeführt. Bitte halten Sie auf dem Weg in den Saal oder auf den Balkon genügend Abstand zu den übrigen Teilnehmenden und beachten Sie, dass während der gesamten Gemeindeversammlung eine Maskentragepflicht gilt. Zudem bitten wir alle Besucherinnen und Besucher für das Contact Tracing auf dem Stimmrechtsausweis ihre Telefonnummer zu notieren.

Die Unterlagen zu den einzelnen Sachgeschäften können noch bis 8. November 2021 während der ordentlichen Öffnungszeiten am Schalter der Einwohnerdienste eingesehen werden. Sämtliche Unterlagen zur Gemeindeversammlung vom 9. November 2021 sind auf der Homepage der Gemeinde Reinach aufgeschaltet und können heruntergeladen werden. Man findet diese unter www.reinach.ag: Startseite, Direktzugriff (rechte Spalte) oder unter «Gemeinde und Verwaltung»/Gemeindeversammlungen/Einladungen.

Die Ortsbürger-Gemeindeversammlung findet ausnahmsweise nicht im Anschluss zur Einwohnergemeindeversammlung statt, sondern bereits am Montag, 8. November 2021, 19.30 Uhr, in der Waldhütte Stierenberg. Dazu sind separate Stimmrechtsausweise verschickt worden.


Trinkwasseruntersuchung

Das Amt für Verbraucherschutz des Departements Gesundheit und Soziales hat vom 19. bis 24. August 2021 beim Trinkwasser der Wasserversorgung Reinach eine mikrobiologische Kontrolle durchgeführt. Das Resultat der Wasserprobe ist auf der Website der EWS Energie AG unter folgender Adresse aufgeschaltet: https://www.ews-energie.ch/trinkwasser/2133.


Baubewilligungen

Folgende Baugesuche sind unter Bedingungen bewilligt worden:

  • CJK Estate AG, Delphinstrasse 24, 5616 Meisterschwanden: Neubau Mehrfamilienhaus mit Einstellhalle, Aarauerstrasse 22, Parzelle 3406
  • Armin Casanova, Pilatusstrasse 47a, 5734 Reinach: Umnutzung bestehender Schopf in einen unbeheizten Gewerberaum, Einbau von Fenstern, Pilatusstrasse 47a, Parzelle 1438, Gebäude Nr. 677
  • Erich und Irene Lackner, Alpenblick 6, 5734 Reinach: Montage Metallcarport mit Flachdach, Alpenblick 6, Parzelle 4067
  • SADI Bau GmbH, Steinhaldenstrasse 5, 8954 Geroldswil: Neubau Mehrfamilienhaus mit Einstellhalle; Projektänderung Nr. 2, Stützmauer und Umgebungsgestaltung, Oelbergstrasse 12, Parzelle 1246, Gebäude Nr. 3061
  • Brigitte Brem, Wydenstrasse 18, 5734 Reinach: Rückbau und Ersatz Ölheizung durch eine Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Aussenaufstellung, Wydenstrasse 18, Parzelle 3818, Gebäude Nr. 2247
  • Dalipi GmbH, Kirchstrasse 26, 5737 Menziken: Neubau Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage, Pilatusstrasse 28, Parzellen 2598 und 2084

Publikation von Gesuchen um ordentliche Einbürgerung

Folgende Personen haben bei der Gemeinde Reinach ein Gesuch um ordentliche Einbürgerung gestellt:

  • Mulaj Arbnit, geb. 1999, männlich, von Kosovo, wohnhaft in 5734 Reinach, Wiesenstrasse 2
  • Sacipi Sedat, geb. 1982, männlich, von Serbien, wohnhaft in 5734 Reinach, Schmiedgasse 6
  • Sacipi Suzane, geb. 1983, weiblich, von Serbien, wohnhaft in 5734 Reinach, Schmiedgasse 6
  • Sacipi Erza, geb. 2007, weiblich, von Serbien, wohnhaft in 5734 Reinach, Schmiedgasse 6
  • Sacipi Melisa, geb. 2011, weiblich, von Serbien, wohnhaft in 5734 Reinach, Schmiedgasse 6
  • Saddai Lars Peter, geb. 1971, männlich, von Deutschland, wohnhaft in 5734 Reinach, Brüggelmoostrasse 11
  • Saddai Sonja Silvanna, geb. 1975, weiblich, von Deutschland, wohnhaft in 5734 Reinach, Brüggelmoostrasse 11
  • Saddai Tassia Paula, geb. 2006, weiblich, von Deutschland, wohnhaft in 5734 Reinach, Brüggelmoostrasse 11

Jede Person kann innert 30 Tagen seit der amtlichen Publikation dem Gemeinderat eine schriftliche Eingabe zu den Gesuchen einreichen. Diese Eingaben können sowohl positive als auch negative Aspekte enthalten. Der Gemeinderat wird die Eingaben prüfen und in seine Beurteilung einfliessen lassen.


Papiersammlung

Am Samstag, 13. November 2021, führt der Unihockey-Club Reinach im Auftrag der Gemeinde Reinach die nächste Altpapiersammlung durch. Bitte das Papier in verschnürten Bündeln (ohne Karton, Waschmitteltrommeln, Couverts, Tetrapackungen) am Abfuhrtag vor 07.00 Uhr an den üblichen Kehrichtsammelplätzen bereitstellen.


Häckseldienst

Der nächste Häckseldienst wird am Montag, 15. November 2021, durchgeführt. Anmeldeschluss ist am Donnerstag, 11. November 2021. Anmeldekarten können bei den Einwohnerdiensten oder der Abteilung Bau und Planung bezogen werden. Zudem kann das Anmeldeformular direkt im Online-Schalter der Gemeinde Reinach (www.reinach.ag) unter Bau und Planung ausgefüllt und zugestellt werden.


Grünabfuhr mit Laubentsorgung

Das in diesen Tagen herunterfallende Laubwerk der Bäume dient der belebten Bodenschicht als Schutz- und Nahrungsspender. Zusammen mit dem Häckselmaterial bietet das Laub vielen Kleinlebewesen in der kalten Jahreszeit Unterschlupf. Wer keine Gelegenheit hat, das Laub im eigenen Garten zu verwerten, darf dieses ausnahmsweise in offenen, unbeschädigten Gebinden bereitstellen und der letzten Grünabfuhr in diesem Jahr am Mittwoch, 1. Dezember 2021, mitgeben. Für das übrige Grünzeug sind die handelsüblichen Grüncontainer der Grössen 40 / 140 / 240 / 360 und 800 Liter zu benützen. Alle anderen Gebinde werden nicht geleert.


Grünabfuhr

Die nächste Grünabfuhr wird am Mittwoch, 17. November 2021, durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass nur die handelsüblichen Grüncontainer der Grössen 40 / 140 / 240 / 360 und 800 Liter benützt werden dürfen. Alle anderen Gebinde werden nicht geleert.

Baugesuchspublikation

  • BG Nr. 2021/079
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Hans Heinrich Weber, Vorderer Galliweg 8, 5734 Reinach
    Projektverfasser: Johnny Gander, Vordere Bergstrasse 10, 5734 Reinach
    Lage: Parz. Nr. 1812, Vorderer Galliweg 8
    Bauobjekt: Aufbau Hühnerställe mit Volièren, nachträgliches Baugesuch

  • BG Nr. 2021/115
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Premtim und Natalia Dervishaj, Winkelstrasse 19, 5734 Reinach
    Projektverfasser: e.a Partners AG, Industriestrasse 6, 8305 Dietlikon
    Lage: Parz. Nr. 4420, Winkelstrasse 19a 
    Bauobjekt: Neubau Einfamilienhaus


Öffentliche Auflage:  29.10.2021–29.11.2021  
Während der Bürozeiten in den Büros des Regionalzentrums Bau und Planung, Werkhof, Heuweg 11

Einwendungen:
Gegen ein Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Reinach schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwendende diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden.

Verkehrsbehinderungen Winkelstrasse

Bei guter Witterung werden vom 25. bis 29. Oktober 2021 Unterhalts- und Reparaturarbeiten an den Schachtabdeckungen der Kanalisationsleitungen in der Winkelstrasse durchgeführt. Es ist bei den Bauarbeiten mit Behinderungen, Strassensperrungen und Immissionen zu rechnen. Bei den Zu- und Wegfahrten zu den Liegenschaften sind kurzzeitige Unterbrechungen möglich. Für Fussgänger ist der Durchgang jederzeit gewährleistet. Den Anwohnern und Verkehrsteilnehmenden wird für das Verständnis gedankt.


Leiter Finanzen feiert 35-jähriges Jubiläum

Am 1. November 2021 kann Martin Ackermann als Leiter Finanzen der Gemeinde Reinach sein 35-jähriges Jubiläum feiern. In dieser Zeit war er nicht nur für die Finanzen der Einwohner- und Ortsbürgergemeinde, sondern auch für diejenigen der Reformierten Kirchgemeinde, der Regionalpolizei aargauSüd und verschiedener weiterer Verbände verantwortlich. Bevölkerung und Gemeinderat schätzen die umsichtige und ruhige Art von Martin Ackermann, aber auch seine Zuverlässigkeit und seine Korrektheit. Ende April 2022 wird Martin Ackermann die Gemeindeverwaltung Reinach verlassen und rund ein Jahr früher in den wohlverdienten Ruhestand treten. Die Stelle ist zur Neubesetzung ausgeschrieben worden.
Der Gemeinderat gratuliert Martin Ackermann zum Jubiläum und wünscht ihm weiterhin viel Freude bei seiner verantwortungsvollen Arbeit.


Pensionierung Ueli Wanderon

Ende April 2022 verlässt Revierförster Ueli Wanderon nach über 35-jähriger Tätigkeit den Forstbetrieb aargauSüd und tritt rund drei Jahre früher in den wohlverdienten Ruhestand. Der Gemeinderat dankt Ueli Wanderon bereits heute für die ausgezeichnete Arbeit während all der Jahre und wünscht ihm weiterhin viel Freude bei der täglichen Arbeit und gute Gesundheit. Die Stelle ist zur Neubesetzung ausgeschrieben worden.


Prämienverbilligung 2022

Der Kanton Aargau gewährt seinen Einwohnerinnen und Einwohnern in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen Verbilligungsbeiträge für die obligatorische Krankenpflegeversicherung. Ob Sie Anspruch auf Prämienverbilligung haben, geht aus Ihren Steuerdaten hervor. Es gilt die Steuerveranlagung, die ausgehend vom Anspruchsjahr drei Jahre zurückliegt. Für die Prämienverbilligung 2022 werden daher die definitiven Steuerdaten 2019 berücksichtigt. Das Anspruchsverfahren der Prämienverbilligung erfolgt ausschliesslich elektronisch. Personen mit einer definitiven Steuerveranlagung 2019 und möglichem Anspruch auf eine Prämienverbilligung haben bis 30. September 2021 den entsprechenden Link für die Onlineanmeldung mit einem persönlichen Code per Post zugestellt bekommen. Sollte jemand keinen Internetzugang haben, hilft Ihnen die SVA Aargau oder die Gemeindezweigstelle gerne bei der Antragsstellung. Falls mögliche Anspruchsberechtigte bis zum 30. September 2021 keine Mitteilung erhalten, können sie bei der SVA Aargau ab Oktober 2021 telefonisch oder direkt über die Website http://www.sva-ag.ch/pv einen Code bestellen. Ebenso können Anspruchsberechtigte, die aus einem anderen Kanton oder aus dem Ausland zugezogen sind, ihre Zugangsdaten für eine Online-Anmeldung anfordern (062 836 82 97 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Der Antrag für die Prämienverbilligung 2022 ist in jedem Fall bis spätestens 31. Dezember 2021 einzureichen.


Prämienverbilligung 2022: Anspruch selber online prüfen

Auf der Website der SVA Aargau können Einwohner selber berechnen, ob sie Anspruch auf Prämienverbilligung haben. In drei Schritten prüft der Online-Rechner, ob potenziell Anspruch auf Prämienverbilligung für 2022 besteht. Basis für die Berechnung bildet die Steuerveranlagung aus dem Jahr 2019. Bei der Berechnung werden die massgebenden kantonalen Gesetzesgrundlagen berücksichtigt. Zum Online-Rechner Prämienverbilligung 2022 gelangt man über den folgenden Link: https://www.sva-ag.ch/rechner.


Baubewilligungen

  • Coop Trading TS Projekte, Reservatstrasse 1, 8953 Dietikon: Markierung Parkplatzanlage Coop und Lidl, Aussenlager Coop, Europastrasse 7, Parzellen 2314 und 2340 (teilweise nachträgliches Baugesuch)
  • Blendit AG, Baslerstrasse 46, 4310 Rheinfelden: Neubau Gewerbehaus (Ersatzbau), Sandgasse 29.3, Parzelle 729
  • Tulipan, Postfach 25, 5734 Reinach: Fassadenbeschriftung, 2 zusätzliche Ausgänge im UG, Änderungen Fluchttreppe Ostseite, Rampe mit Abstellraum West, Mattenfeldstrasse 5, Parzelle 4213, Gebäude Nr. 3073 (nachträgliche Projektänderung)
  • TRIAN Immobilien AG, Murmattenstrasse 3, 6233 Büron: Rückbau Wohnhaus Gebäude Nr. 479, Neubau Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage, Tunaustrasse 44, Parzelle 4145
  • Steiner AG Spezialtiefbau, Aeschermattweg 6b, 5040 Schöftland: Neubau Lagerhalle, Neubau Bogenhallen, Autounterstand mit aufgebautem Büroarchiv-Container, Griensammlerstrasse 12, Parzelle 3718 (teilweise nachträgliches Baugesuch)
  • Hubert Kleeb, Luzernerstrasse 3, 6285 Hitzkirch: Rückbau zwei Garagen und Ersatz mit Neubau drei Garagen, Chaletweg 2, Parzelle 2566, Gebäude Nr. 664 (teilweise nachträgliches Baugesuch)

Papiersammlung

Am Samstag, 13. November 2021, führt der Unihockey-Club Reinach im Auftrag der Gemeinde Reinach die nächste Altpapiersammlung durch. Bitte das Papier in verschnürten Bündeln (ohne Karton, Waschmitteltrommeln, Couverts, Tetrapackungen) am Abfuhrtag vor 07.00 Uhr an den üblichen Kehrichtsammelplätzen bereitstellen.


Häckseldienst

Der nächste Häckseldienst wird am Montag, 15. November 2021, durchgeführt. Anmeldeschluss ist am Donnerstag, 11. November 2021. Anmeldekarten können bei den Einwohnerdiensten oder der Abteilung Bau und Planung bezogen werden. Zudem kann das Anmeldeformular direkt im Online-Schalter der Gemeinde Reinach (www.reinach.ag) unter Bau und Planung ausgefüllt und zugestellt werden.


Grünabfuhr mit Laubentsorgung

Das in diesen Tagen herunterfallende Laubwerk der Bäume dient der belebten Bodenschicht als Schutz- und Nahrungsspender. Zusammen mit dem Häckselmaterial bietet das Laub vielen Kleinlebewesen in der kalten Jahreszeit Unterschlupf. Wer keine Gelegenheit hat, das Laub im eigenen Garten zu verwerten, darf dieses ausnahmsweise in offenen, unbeschädigten Gebinden bereitstellen und der letzten Grünabfuhr in diesem Jahr am Mittwoch, 1. Dezember 2021, mitgeben. Für das übrige Grünzeug sind die handelsüblichen Grüncontainer der Grössen 40 / 140 / 240 / 360 und 800 Liter zu benützen. Alle anderen Gebinde werden nicht geleert.


Grünabfuhr

Die nächste Grünabfuhr wird am Mittwoch, 27. Oktober 2021, durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass nur die handelsüblichen Grüncontainer der Grössen 40 / 140 / 240 / 360 und 800 Liter benützt werden dürfen. Alle anderen Gebinde werden nicht geleert.

Baugesuchspublikation

  • BG Nr. 2021/093
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Immofort AG, Büelisackerstrasse 3, 5619 Büttikon
    Projektverfasser: Swissprojekt AG, Schürmatt 10, 8964 Rudolfstetten
    Lage: Parz. Nr. 4179 und 1779, Geb. Nr. 1078, Herrenweg 6, 8, 10 und 12, Hintere Bergstrasse 7.1 (Abbruch)
    Bauobjekt: Abbruch Gebäude Nr. 1078, Arealüberbauung mit vier Mehrfamilienhäusern mit Tiefgarage

 

Öffentliche Auflage: 22.10.2021–22.11.2021
Während der Bürozeiten in den Büros des Regionalzentrums Bau und Planung, Werkhof, Heuweg 11.

Einwendungen:
Gegen ein Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Reinach schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwendende diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden.

Wahl des Gemeindeammanns für die Amtsperiode 2022/25; 2. Wahlgang

Gemäss § 32 Abs. 1 des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) ist im 2. Wahlgang nur wählbar, wer innert 10 Tagen nach dem 1. Wahlgang durch mindestens 10 Stimmberechtigte angemeldet wird.

Für die Wahl des Gemeindeammanns für die Amtsperiode 2022/25 vom 28. November 2021 (2. Wahlgang) sind folgende Kandidaten fristgerecht angemeldet worden:

  • Giger Julius, geb. 1964, von Entlebuch LU, Neudorfstrasse 13, parteilos, neu
  • Rudolf Bruno, geb. 1967, von Reinach AG und Mönthal AG, Titlisstrasse 52, SVP, neu

Stimmen, welche auf andere stimmberechtigte Personen fallen, sind ungültig.

Gemeindeversammlungsdaten 2022

Der Gemeinderat hat die Daten für die Gemeindeversammlungen im nächsten Jahr wie folg festgesetzt:

Rechnungs-Gemeindeversammlung Dienstag, 14. Juni 2022
Budget-Gemeindeversammlung Dienstag, 15. November 2022


Markt in Reinach

Am Donnerstag, 7. Oktober 2021, findet rund um das Reinacher Gemeindehaus wiederum der beliebte Markt statt. Markthändler aus der ganzen Schweiz präsentieren ihre Ware an den rund 100 Marktständen. Der Markt hat in Reinach Tradition, besitzt doch Reinach seit dem Ende des 16. Jahrhunderts ein Marktrecht.


Steuern 2021

Im September sind die Verfallanzeigen für die provisorischen Kantons- und Gemeindesteuern verschickt worden. Darauf war ersichtlich, was bereits bezahlt oder was dem Konto gutgeschrieben worden ist. Ein allfälliger Restbetrag ist bis 31. Oktober 2021 zu begleichen.


Einbürgerungen

Nach erfolgreich absolviertem staatsbürgerlichem Test und nach erfolgter Prüfung der Integration hat der Gemeinderat folgenden Personen das Einwohnerbürgerrecht zugesichert:

  • Mehmed Lutfiu, geb. 30. August 1981 und Trendafile Lutfiu, geb. 10. Oktober 1983, beide Staatsangehörige von Nordmazedonien, Neumattstrasse 24, 5734 Reinach, gegen eine Gebühr von CHF 3'000.00
  • Nedjadi Redjepi, geb. 9. November 1983, mit Miran Redjepi, geb. 5. Juni 2005, und Lina Redjepi, geb. 9. März 2010, alle Staatsangehörige von Nordmazedonien, Schorenquartier 20, 5734 Reinach, gegen eine Gebühr von CHF 3'000.00

Die Einbürgerungsakten werden nun dem Departement Volkswirtschaft und Inneres, Abteilung Register und Personenstand, 5001 Aarau, zur Weiterbehandlung zugestellt.


Baubewilligungen

  • Nevena Pajic Bobot, Titlisstrasse 44a, 5734 Reinach: Ersatz Ölheizung durch Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Innenaufstellung, Erstellen zwei Lichtschächte für Luftansaugung und Auslass, Titlisstrasse 44a, Parzelle 4084, Gebäude Nr. 2471
  • Esat und Donjeta Mulaj, Winkelgasse 2, 5734 Reinach: Anbau zusätzlicher Wohnraum an bestehendes Einfamilienhaus, Winkelgasse 2, Parzelle 4147, Gebäude Nr. 2769
  • Shkumbin und Gresa Mulaj, Winkelgasse 4, 5734 Reinach: Anbau zusätzlicher Wohnraum an bestehendes Einfamilienhaus, Winkelgasse 4, Parzelle 4197, Gebäude Nr. 2770

Gemeindebibliothek

Die Gemeindebibliothek an der Neudorfstrasse 6 (im Turnhallentrakt des Schulhauses Neumatt) bleibt während der Herbstferien vom 2. bis 18. Oktober 2021 geschlossen. Danach erfolgt die Bücherausgabe wie gewohnt zu folgenden Zeiten:

Dienstag: 15.00 – 17.30 Uhr
Mittwoch: 10.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag: 15.00 – 17.30 Uhr
Freitag: 17.30 – 20.00 Uhr
Samstag: 10.00 – 12.00 Uhr


Aufruf zum Zurückschneiden von Bäumen und Sträuchern

Äste von Bäumen, Hecken und Sträuchern, die auf Gehwege und Strassen hinausragen, behindern die Fussgänger und gefährden den Strassenverkehr.

Die Eigentümer von Grundstücken an öffentlichen Strassen und Gehwegen sind verpflichtet, die in das Lichtraumprofil der Verkehrsflächen ragenden Bäume und Sträucher dauerhaft zurückgeschnitten zu halten. Einfriedungen haben einen Abstand von 60 cm, gemessen ab Strassenmark, aufzuweisen. Die gesetzlichen Mindesthöhen, die frei sein müssen, betragen:

  • bei Fahrbahnen 4.5 Meter
  • bei Gehwegen und Trottoirs 2.5 Meter

Die Liegenschaftsbesitzer sind zum regelmässigen Rückschnitt verpflichtet. Sie sind gleichzeitig aufgefordert, darauf zu achten, dass Verkehrssignale, Strassenschilder und Strassenbeleuchtungen nie verdeckt und die auferlegten Sichtzonen bei Ausfahrten in öffentliche Strassen stets freigehalten sind (30 m bei einer Beobachtungsdistanz von 2.5 m). Bäume, Hecken und Sträucher, welche bis 31. Oktober 2021 nicht zurückgeschnitten sind, werden auf Kosten der Besitzer aufgeastet.


Häckseldienst

Der nächste Häckseldienst wird am Montag, 11. Oktober 2021, durchgeführt. Anmeldeschluss ist am Donnerstag, 7. Oktober 2021. Anmeldekarten können bei den Einwohnerdiensten oder der Abteilung Bau und Planung bezogen werden. Zudem kann das Anmeldeformular direkt im Online-Schalter der Gemeinde Reinach (www.reinach.ag) unter Bau und Planung ausgefüllt und zugestellt werden.


Grünabfuhr

Die nächste Grünabfuhr wird am Mittwoch, 13. Oktober 2021, durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass nur die handelsüblichen Grüncontainer der Grössen 40 / 140 / 240 / 360 und 800 Liter benützt werden dürfen. Alle anderen Gebinde werden nicht geleert.


Baugesuchspublikationen

  • BG Nr. 2021/110
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Christian und Hannelore Zingg, Kleinfeldstrasse 7, 5733 Leimbach AG
    Projektverfasser: Christian und Hannelore Zingg, Kleinfeldstrasse 7, 5733 Leimbach AG
    Lage: Parz. Nr. 2228, Geb. Nr. 218, Alzbachstrasse 16
    Bauobjekt: Autounterstand mit 2 Fertiggaragen
  • BG Nr. 2021/113
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Van Ngo + Thi Thuy Vy Nguyen-Ngo, Titlisstrasse 2g, 5734 Reinach
    Projektverfasser: Van Ngo + Thi Thuy Vy Nguyen-Ngo, Titlisstrasse 2g, 5734 Reinach
    Lage: Parz. Nr. 4354, Geb. Nr. 2964, Titlisstrasse 2g
    Bauobjekt: Holzdeck

  • BG Nr. 2021/129
    Bauherrschaft: Armin Haustein, Sonnenbergstrasse 30, 5734 Reinach
    Grundeigentümer: Armin und Evelyne Haustein, Sonnenbergstrasse 30, 5734 Reinach
    Projektverfasser: Fischer Wärmetechnik AG, Schellenrainstrasse 23, 6210 Sursee
    Lage: Parz. Nr. 3074, Geb. Nr. 1433, Sonnenbergstrasse 30
    Bauobjekt: Ersatz Ölheizung durch Luft-Wasser-Wärmepumpe mit teilweiser Aussenaufstellung

Öffentliche Auflage: 08.10.2021 – 08.11.2021
Während der Bürozeiten in den Büros des Regionalzentrums Bau und Planung, Werkhof, Heuweg 11.

Einwendungen:
Gegen ein Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Reinach schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwendende diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden.

Aus dem Gemeinderat

Werte Reinacherinnen und Reinacher
Gerne informiere ich Sie nachfolgend über einige Themen, mit denen sich das Departement für Verkehr, Umwelt und Raumordnung unter anderem zu befassen hat:

Kehrichtabfuhr – Unterflurcontainer
In der Gemeinde Reinach sind zurzeit 23 Unterflurcontaineranlagen im Einsatz. Sechs weitere sind im Jahr 2022 geplant.

Die Unterflurcontainer können in bestehende oder neue Überbauungen optisch und baulich integriert werden. Der benötigte Raum wird optimal genutzt und die Anlagen sind sehr gut und in der Regel barrierefrei (behindertengerecht) zugänglich. Auch sind sie sehr leicht zu bedienen.

Die mögliche Platzierung eines neuen Unterflurcontainers hängt vor allem davon ab, ob ein geeignetes Stück Landfläche zur Verfügung steht. Deshalb ist bei Neubauten die Realisation sicher einfacher als bei bestehenden Objekten.

Eine Anlage deckt einen Umkreis von ca. 140 m ab. Das heisst, dass die Einwohner zum Teil einen etwas längeren Weg als bisher auf sich nehmen müssen, um ihren Kehricht zu entsorgen. Dafür ist der Müll vor streunenden Tieren geschützt, wird geruchsarm und hygienisch zwischengelagert und die Entleerung erfolgt schnell, sicher und umweltschonend, da viele Fahrten mit dem Laster durch kleine Quartierstrassen entfallen. Alle nicht abgeschlossenen Anlagen sind öffentlich und Sie dürfen mit den gebührenpflichtigen Kehrichtsäcken der Gemeinde Reinach befüllt werden. Auch bei diesen Anlagen gilt das Abfallreglement und Zuwiderhandlungen werden gemäss § 20 des Reglementes geahndet.

Im Jahr 2020 musste der Gemeinderat insgesamt vier Abfallsünder und im Jahr 2021 bis jetzt deren drei mit je Fr. 500.– büssen. Eine Person wurde verwarnt.

Und wenn wir schon bei den Bussen sind …
Jeder Hund ist ab dem dritten Lebensmonat bei der Wohnsitzgemeinde anzumelden. Bei der Anmeldung des Hundes ist eine Kopie des Hundeausweises (Heimtierausweis oder Impfpass) gemäss Artikel 18 der eidgenössischen Tierseuchenverordnung abzugeben. Des Weiteren müssen Änderungen wie Halterwechsel, Tod des Hundes usw. durch den betreffenden Halter selbständig an die nationale Heimtierdatenbank AMICUS (Tel. 0848 777 100) gemeldet werden.

Die Hundetaxe im Kanton Aargau beträgt pro Jahr und Tier Fr. 120.– und wird durch die Gemeinden erhoben. Davon befreit sind unter anderem Diensthunde der Polizei, der Armee und des Grenzwachtkorps, Blindenführ- und Behindertenhunde, sowie zu vermittelnde Hunde in Tierheimen, Schweisshunde, Lawinen- und Katastrophenhunde.

Der Gemeinderat musste im Jahr 2020 total siebzehn Bussen à Fr. 500.– wegen nicht bezahlen der Hundetaxe aussprechen. Im Jahr 2021 waren es bis jetzt deren vier. Die strikte Anwendung und Umsetzung der gesetzlichen Grundlagen durch den Gemeinderat scheint also hier seine Wirkung zu zeigen.

Wahlen
Am letzten September-Wochenende fanden bekanntlich die Kommunalwahlen statt. Ich wurde für eine weitere Amtsperiode als Gemeinderat gewählt und trete gleichzeitig die Nachfolge von Bruno Rudolf als Vizeammann an. Der freiwerdende Sitz von Martin Heiz wird mit dem Neugewählten Philipp Härri besetzt und die bisherigen Pia Müller (mit einem Rekordresultat), Bruno Rudolf und Jules Giger wurden ebenfalls für eine weitere Amtsperiode bestätigt.

Im Namen aller Kandidierenden bedanke ich mich bei den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern für das ausgesprochene Vertrauen und freue mich darauf, mit meinen Ratskollegen die kommenden Herausforderungen in der nächsten Amtsperiode gemeinsam anzugehen.

Gemeindeammann
Martin Heiz ist nicht mehr angetreten und geht nun definitiv in den wohlverdienten Ruhestand. Vor 13 Jahren stellte sich für mich und meine Partei die Frage, ob ich für den Gemeinderat kandidiere oder nicht. Ich hatte keine Ahnung, ob ich dafür die notwendigen Fähigkeiten und Attribute mitbringe oder nicht – Termin bei Heiz im Büro (erster Stock durch den Laden über die schmale Treppe nach oben) – 30 Minuten später war klar, das wird schon irgendwie gehen. Die SP hat mich vorgeschlagen – ich wurde gewählt.

Tja, lieber Martin, das war vor 12 Jahren. Ich habe in dieser Zeit viel von Dir gelernt. Meistens, wie man etwas macht und manchmal auch wie man es nicht machen sollte. Wir haben gemeinsam für das Wohl von Reinach gekämpft, gestritten und gelitten. Auch wenn wir uns über den Weg etwas zu erreichen nicht immer einig waren, das oberste Ziel war und ist immer ein mehrheitsfähiges und positives Resultat für die Gemeinde.

Für die Zusammenarbeit, die Geduld und den Respekt, welchen Du mir stets entgegengebracht hast, sowie Dein Verständnis als Leader im Gemeinderat möchte ich mich an dieser Stelle bei Dir herzlich bedanken und hoffe, dass wir auch nach Deinem Amtsende noch die eine oder andere kontroverse Diskussion führen können.

Für die Wahl Deines Nachfolgers vom 28. November wünsche ich mir einen harten, fairen und ehrlichen Wahlkampf der beiden verbliebenen Kandidaten Bruno Rudolf und Jules Giger. Möge der bessere gewinnen!

Lanz Ruedi
Gemeinderat

 

Unsere Jubilarinnen und Jubilare

96. Geburtstag, Kaiser Dora, Menziken
94. Geburtstag, Henzmann Maria Theresia, Menziken
93. Geburtstag, Utsch Hubert, Reinach
93. Geburtstag, Heuberger John, Reinach
92. Geburtstag, Rebmann Ella, Reinach
92. Geburtstag, Stauffer Margaritha, Wangen b. Olten
92. Geburtstag, Müller Hans Peter, Reinach
90. Geburtstag, Hagmann Olga Agnes, Reinach
90. Geburtstag, Leutwiler Walter, Reinach

Statistik Abstimmungen und Wahlen vom 26. September 2021

Bei den Abstimmungen und Wahlen vom 26. September 2021 lag die Stimmbeteiligung in Reinach bei 45,9%. Von den 2‘036 Personen haben 1,9% an der Urne und 98,1% brieflich abgestimmt. 49 (2,5%) der 1’997 brieflichen Stimmabgaben waren ungültig. Die Urnenöffnungszeiten wurden wie folgt benützt: Samstag 33,3% (13 Stimmende) und Sonntag 66,7% (26 Stimmende).


Projektauflage Umbau Bushaltestelle «Saalbau»

Die Projektpläne, der Landerwerbsplan und die Landerwerbstabelle liegen während 30 Tagen vom 27. September bis 26. Oktober 2021 in der Abteilung Bau und Planung öffentlich auf und sind während der Öffnungszeiten einsehbar. Zudem sind die Unterlagen auch auf der Internetseite www.ag.ch/auflage-strassenprojekte abrufbar. Einwendungen gegen das Bauprojekt sind während der Auflagefrist schriftlich an das Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Tiefbau, Unterabteilung Realisierung, Entfelderstrasse 22, 5001 Aarau, einzureichen.


Markt in Reinach

Am Donnerstag, 7. Oktober 2021, findet rund um das Reinacher Gemeindehaus wiederum der beliebte Markt statt. Markthändler aus der ganzen Schweiz präsentieren ihre Ware an den rund 100 Marktständen. Der Markt hat in Reinach Tradition, besitzt doch Reinach seit dem Ende des 16. Jahrhunderts ein Marktrecht.


Einbürgerungen

Nach erfolgreich absolviertem staatsbürgerlichem Test und nach erfolgter Prüfung der Integration hat der Gemeinderat folgenden Personen das Einwohnerbürgerrecht zugesichert:

  • Bahar Derinkuyu, geb. 30. Dezember 1989, mit Lavin Derinkuyu, geb. 24. Januar 2012, und Aysin Derinkuyu, geb. 16. Februar 2019, Staatsangehörige der Türkei, Hauptstrasse 51b, 5734 Reinach, gegen eine Gebühr von CHF 1'500.00
  • Betül Ersoy, geb. 2. April 1983, mit Ayaz Ersoy, geb. 10. Juli 2012, Staatsangehörige der Türkei, Sandgasse 1, 5734 Reinach, gegen eine Gebühr von CHF 1'500.00
  • Eugen Ogarkov, geb. 17. November 2002, Staatsangehöriger von Deutschland, Schützenweg 6, 5734 Reinach, gegen eine Gebühr von CHF 1'500.00

Die Einbürgerungsakten werden nun dem Departement Volkswirtschaft und Inneres, Abteilung Register und Personenstand, 5001 Aarau, zur Weiterbehandlung zugestellt.


Gemeindebibliothek

Die Gemeindebibliothek an der Neudorfstrasse 6 (im Turnhallentrakt des Schulhauses Neumatt) bleibt während der Herbstferien vom 2. bis 18. Oktober 2021 geschlossen. Danach erfolgt die Bücherausgabe wie gewohnt zu folgenden Zeiten:
Dienstag 15.00–17.30 Uhr
Mittwoch 10.00–12.00 Uhr
Donnerstag 15.00–17.30 Uhr
Freitag 17.30–20.00 Uhr
Samstag 10.00–12.00 Uhr


SBB-Tageskarten

Im September 2021 waren die SBB-Tageskarten der Gemeinde Reinach zu 97,8% ausgelastet (Vorjahr: 80%). Von den gesamthaft 90 Tageskarten sind 88 verkauft worden. Die drei Tageskarten werden zum Preis von CHF 43.00 pro Karte angeboten. Auswärtige bezahlen CHF 46.00 pro Karte. Die vordatierten Tageskarten berechtigen zur freien Fahrt in der zweiten Klasse auf den Strecken des GA-Bereichs. Die Karten können im Internet auf der Homepage der Gemeinde Reinach reserviert (www.reinach.ag) und bei der Bestellung auch direkt mit der Kreditkarte bezahlt werden. Für einen kleinen Unkostenbeitrag von CHF 3.00 pro Bestellung werden diese direkt nach Hause geschickt. Reservationen nehmen auch die Einwohnerdienste unter 062 765 12 12 entgegen.

Wussten Sie, dass freie SBB-Tageskarten am Reisetag zu einem reduzierten Preis von CHF 25.00 pro Karte direkt am Schalter der Einwohnerdienste bezogen werden können? Bei solchen Karten sind keine Reservationen möglich, d.h. diese Karten müssen direkt am Schalter abgeholt und bezahlt werden und gelten nur für den aktuellen Tag.


Aufruf zum Zurückschneiden von Bäumen und Sträuchern

Äste von Bäumen, Hecken und Sträuchern, die auf Gehwege und Strassen hinausragen, behindern die Fussgänger und gefährden den Strassenverkehr.
Die Eigentümer von Grundstücken an öffentlichen Strassen und Gehwegen sind verpflichtet, die in das Lichtraumprofil der Verkehrsflächen ragenden Bäume und Sträucher dauerhaft zurückgeschnitten zu halten. Einfriedungen haben einen Abstand von 60 cm, gemessen ab Strassenmark, aufzuweisen. Die gesetzlichen Mindesthöhen, die frei sein müssen, betragen:

  • bei Fahrbahnen 4,5 Meter
  • bei Gehwegen und Trottoirs 2,5 Meter

Die Liegenschaftsbesitzer sind zum regelmässigen Rückschnitt verpflichtet. Sie sind gleichzeitig aufgefordert, darauf zu achten, dass Verkehrssignale, Strassenschilder und Strassenbeleuchtungen nie verdeckt und die auferlegten Sichtzonen bei Ausfahrten in öffentliche Strassen stets freigehalten sind (30 m bei einer Beobachtungsdistanz von 2,5 m). Bäume, Hecken und Sträucher, welche bis 31. Oktober 2021 nicht zurückgeschnitten sind, werden auf Kosten der Besitzer aufgeastet.


Häckseldienst

Der nächste Häckseldienst wird am Montag, 11. Oktober 2021, durchgeführt. Anmeldeschluss ist am Donnerstag, 7. Oktober 2021. Anmeldekarten können bei den Einwohnerdiensten oder der Abteilung Bau und Planung bezogen werden. Zudem kann das Anmeldeformular direkt im Online-Schalter der Gemeinde Reinach (www.reinach.ag) unter Bau und Planung ausgefüllt und zugestellt werden.

Grünabfuhr
Die nächste Grünabfuhr wird am Mittwoch, 13. Oktober 2021, durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass nur die handelsüblichen Grüncontainer der Grössen 40 / 140 / 240 / 360 und 800 Liter benützt werden dürfen. Alle anderen Gebinde werden nicht geleert.


Baugesuchspublikationen

  • BG Nr. 2021/107
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Genossenschaft Migros Aare, Industriestrasse 20, 3321 Schönbühl
    Projektverfasser: Andreas Knuchel, Ringstrasse 35c, 7000 Chur
    Lage: Parz. Nr. 1597, 935, 936, 4131, 4168, 3654, Sandgasse
    Bauobjekt: Neubau Kaufhausprovisorium Migros

  • BG Nr. 2021/073
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Ardijan und Robertina Biblekaj, Brunnenrain 1, 5735 Pfeffikon
    Projektverfasser: BAUPLANUNG KAHLE, Christian F. Kahle, Bahnhofstrasse 13b, 5504 Othmarsingen
    Lage: Parz. Nr. 934, Geb. Nr. 454, Neudorfgasse 33
    Bauobjekt: Um- und Anbau Wohnhaus, Projektänderung zu BG Nr. 2017/115

  • BG Nr. 2021/021
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Albert und Shehrije Jasharaj, Zihlstrasse 29, 5734 Reinach
    Projektverfasser: Albert und Shehrije Jasharaj, Zihlstrasse 29, 5734 Reinach
    Lage: Parz. Nr. 3118, Geb. Nr. 1491, Schorenstrasse 15
    Bauobjekt: Umbau bestehendes Einfamilienhaus, Anbau begehbare Terrassen-überdachung, Projektänderung: Wohnraumerweiterung EG


Öffentliche Auflage: 01.10.2021–01.11.1021
Während der Bürozeiten in den Büros des Regionalzentrums Bau und Planung, Werkhof, Heuweg 11.

Einwendungen:
Gegen ein Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Reinach schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwendende diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden.

Resultate Gemeinderatswahlen 2021 (1. Wahlgang)

Protokoll der Wahl

Baugesuchspublikationen

  • BG Nr. 2021/108
    Bauherrschaft: ALDI SUISSE AG, Aldi-Suisse-Strasse 2, 6035 Perlen
    Grundeigentümer: Ceterum Helvetia AG, Flughofstrasse 39a, 8152 Glattbrugg
    Projektverfasser: Installationstechnische Planungen GmbH, Etzelstrasse 25, 8808 Pfäffikon
    Lage: Parz. Nr. 4173, Geb. Nr. 2772, Mattenfeldstrasse 1
    Bauobjekt: Stilllegung bestehende Ölheizung und Kühlung, Neuinstallation Verbundkälteanlage mit Abwärmenutzung zu Heizzwecken

  • BG Nr. 2021/109
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Einwohnergemeinde Reinach, Hauptstrasse 66, 5734 Reinach
    Projektverfasser: Bau und Planung Regionalzentrum, Heuweg 11, 5734 Reinach
    Lage: Parz. Nr. 2756, Bahnhofstrasse
    Bauobjekt: Rückbau Wasserfassung Voco

  • BG Nr. 2021/114
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Einwohnergemeinde Reinach, Hauptstrasse 66, 5734 Reinach
    Projektverfasser: Bau und Planung Regionalzentrum, Heuweg 11, 5734 Reinach
    Lage: Parz. Nr. 604, Mühlegasse
    Bauobjekt: Erstellen von zwei Belagsstreifen entlang Mühlegasse

  • BG Nr. 2021/125
    Bauherrschaft: 4-Immobau AG, Europastrasse 12, 5734 Reinach
    Grundeigentümer: Einwohnergemeinde Reinach, Hauptstrasse 66, 5734 Reinach
    Projektverfasser: Hüsler Architektur, Wydenstrasse 1, 5734 Reinach
    Lage: Parz. Nr. 1120 und Nr. 2133, Höhenweg 7
    Bauobjekt: Temporäres Humusdepot ausserhalb Baugebiet

Öffentliche Auflage: 24.09. – 25.10.2021
Während der Bürozeiten in den Büros des Regionalzentrums Bau und Planung, Werkhof, Heuweg 11.

Einwendungen:
Gegen ein Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Reinach schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwendende diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden.


Markt in Reinach

Am Donnerstag, 7. Oktober 2021, findet rund um das Reinacher Gemeindehaus wiederum der beliebte Markt statt. Markthändler aus der ganzen Schweiz präsentieren ihre Ware an den rund 100 Marktständen. Der Markt hat in Reinach Tradition, besitzt doch Reinach seit dem Ende des 16. Jahrhunderts ein Marktrecht.


Identitätskarte und Pass

Reisen Sie in den Herbstferien ins Ausland? Dann prüfen Sie rechtzeitig die Gültigkeit Ihrer Identitätskarte oder Ihres Passes. Bei vielen Reisen wird verlangt, dass der Reisepass im Zeitpunkt der Reise noch 6 Monate gültig sein muss. Denken Sie daran, dass Sie für das Ausstellen der neuen Ausweise bis zu 2 Wochen rechnen müssen. Falls Sie einen neuen Pass benötigen, melden Sie sich via 062 835 19 28 direkt beim Passamt oder über Internet www.schweizerpass.ch. Die Identitätskarte wird weiterhin in der heutigen Form ohne Datenchip ausgestellt und kann bei der Gemeinde unter Vorweisung eines aktuellen Fotos sowie eines Identitätsnachweises beantragt werden (allerdings nicht im Kombiangebot mit einem Reisepass). Die Gültigkeit der neuen Ausweise beträgt bei Erwachsenen zehn Jahre, bei Minderjährigen fünf Jahre. Für Erwachsene betragen die Kosten für eine Identitätskarte CHF 70.00, für einen Pass CHF 145.00 und für Pass und Identitätskarte zusammen CHF 158.00. Für Minderjährige kostet der Pass CHF 65.00, die Identitätskarte CHF 35.00 und beides zusammen CHF 78.00. Unsere Einwohnerdienste helfen Ihnen bei Fragen gerne weiter (062 765 12 12).


Pilzkontrolle

Die Einwohnerinnen und Einwohner von Reinach haben die Möglichkeit, ihre Pilze gegen telefonische Voranmeldung kostenlos durch Harald Sigel (079 610 81 18) und Daniela Marzohl Sigel (079 232 83 50), Schorenstrasse 22, 5734 Reinach, prüfen lassen. Um zu verhindern, dass ungeniessbare oder gar giftige Pilze auf dem Esstisch landen, wird allen Pilzsammlern empfohlen, von diesem Angebot rege Gebrauch zu machen.


Baubewilligungen

Folgende Baugesuche sind unter Bedingungen bewilligt worden:

  • Markus Ryser, Neumattstrasse 40, 5734 Reinach: Abbruch Gartengerätehaus und Neu-bau Gartengerätehaus mit Sitzplatz, Neumattstrasse 40.1, Parzelle 3142, Gebäude Nr. 2093
  • Samuel Lienhard, Pfeffikerstrasse 16, 5734 Reinach: Rückbau Whirlpool, Einbau Spa-Pool, Erweiterung Vordach und Anpassen Gartengestaltung, Pfeffikerstrasse 16, Parzelle 3129, Gebäude Nr. 1528
  • Corpora Immobilien AG Aarau, Schachenallee 29, 5000 Aarau: Rückbau Gebäude Nrn. 475 und 476, Neudorfstrasse 40, Parzelle 1058
  • Schafer AG, Wiesenstrasse 31, 5734 Reinach: Neubau Einstell- und Lagerhalle, Wiesenstrasse 31.2, Parzelle 2310
  • Einwohnergemeinde Reinach, Hauptstrasse 66, 5734 Reinach: Gehwegneubau Holenwegstrasse, Parzellen 3382 und 4063
  • Priska Dörflinger, Mülleracker 13, 5734 Reinach: Erhöhung Stüzmauer mit Absturzsicherung, Mülleracker 13, Parzelle 3663, Gebäude Nr. 2112
  • Angelika Ehrlich, Holenwegstrasse 72, 5734 Reinach: Einbau Studio in UG, Einbau Dachfenster, Erstellen von 4 Parkplätzen mit Stützmauer, Regenwassertank und neue Umgebungsgestaltung, Holenwegstrasse 72, Parzelle 2815, Gebäude Nr. 1134

Unbezahlte Hundetaxen

Zwei Hundehaltende mussten wegen Nichtbezahlung der Hundetaxen für das Jahr 2021 mit je CHF 500.00 gebüsst werden.


Aufruf zum Zurückschneiden von Bäumen und Sträuchern

Äste von Bäumen, Hecken und Sträuchern, die auf Gehwege und Strassen hinausragen, behindern die Fussgänger und gefährden den Strassenverkehr.

Die Eigentümer von Grundstücken an öffentlichen Strassen und Gehwegen sind verpflichtet, die in das Lichtraumprofil der Verkehrsflächen ragenden Bäume und Sträucher dauerhaft zurückgeschnitten zu halten. Einfriedungen haben einen Abstand von 60 cm, gemessen ab Strassenmark, aufzuweisen. Die gesetzlichen Mindesthöhen, die frei sein müssen, betragen:

  • bei Fahrbahnen 4.5 Meter
  • bei Gehwegen und Trottoirs 2.5 Meter

Die Liegenschaftsbesitzer sind zum regelmässigen Rückschnitt verpflichtet. Sie sind gleichzeitig aufgefordert, darauf zu achten, dass Verkehrssignale, Strassenschilder und Strassenbeleuchtungen nie verdeckt und die auferlegten Sichtzonen bei Ausfahrten in öffentliche Strassen stets freigehalten sind (30 m bei einer Beobachtungsdistanz von 2.5 m). Bäume, Hecken und Sträucher, welche bis 31. Oktober 2021 nicht zurückgeschnitten sind, werden auf Kosten der Besitzer aufgeastet.


Häckseldienst

Der nächste Häckseldienst wird am Montag, 11. Oktober 2021, durchgeführt. Anmelde-schluss ist am Donnerstag, 7. Oktober 2021. Anmeldekarten können bei den Einwohnerdiensten oder der Abteilung Bau und Planung bezogen werden. Zudem kann das Anmeldeformular direkt im Online-Schalter der Gemeinde Reinach (www.reinach.ag) unter Bau und Planung ausgefüllt und zugestellt werden.


Grünabfuhr

Die nächste Grünabfuhr wird am Mittwoch, 29. September 2021, durchgeführt. Bitte beach-ten Sie, dass nur die handelsüblichen Grüncontainer der Grössen 40 / 140 / 240 / 360 und 800 Liter benützt werden dürfen. Alle anderen Gebinde werden nicht geleert.

Marktdaten 2022

Im nächsten Jahr findet der Markt rund um das Reinacher Gemeindehaus an folgenden Donnerstagen statt: 7. April, 7. Juli, 6. Oktober und 1. Dezember 2022.


Identitätskarte und Pass

Reisen Sie in den Herbstferien ins Ausland? Dann prüfen Sie rechtzeitig die Gültigkeit Ihrer Identitätskarte oder Ihres Passes. Bei vielen Reisen wird verlangt, dass der Reisepass im Zeitpunkt der Reise noch 6 Monate gültig sein muss. Denken Sie daran, dass Sie für das Ausstellen der neuen Ausweise bis zu 2 Wochen rechnen müssen. Falls Sie einen neuen Pass benötigen, melden Sie sich via 062 835 19 28 direkt beim Passamt oder über Internet www.schweizerpass.ch. Die Identitätskarte wird weiterhin in der heutigen Form ohne Datenchip ausgestellt und kann bei der Gemeinde unter Vorweisung eines aktuellen Fotos sowie eines Identitätsnachweises beantragt werden (allerdings nicht im Kombiangebot mit einem Reisepass). Die Gültigkeit der neuen Ausweise beträgt bei Erwachsenen zehn Jahre, bei Minderjährigen fünf Jahre. Für Erwachsene betragen die Kosten für eine Identitätskarte CHF 70.00, für einen Pass CHF 145.00 und für Pass und Identitätskarte zusammen CHF 158.00. Für Minderjährige kostet der Pass CHF 65.00, die Identitätskarte CHF 35.00 und beides zusammen CHF 78.00. Unsere Einwohnerdienste helfen Ihnen bei Fragen gerne weiter (062 765 12 12).


Pilzkontrolle

Die Einwohnerinnen und Einwohner von Reinach haben die Möglichkeit, ihre Pilze gegen telefonische Voranmeldung kostenlos durch Harald Sigel (079 610 81 18) und Daniela Marzohl Sigel (079 232 83 50), Schorenstrasse 22, 5734 Reinach, prüfen lassen. Um zu verhindern, dass ungeniessbare oder gar giftige Pilze auf dem Esstisch landen, wird allen Pilzsammlern empfohlen, von diesem Angebot rege Gebrauch zu machen.


Baubewilligungen

Folgende Baugesuche sind unter Bedingungen bewilligt worden:

  • Eniwa AG, Baselgasse 3, 5734 Reinach: Anbringen von Leuchtreklamen an Hausfassaden, Baselgasse 3, Parzelle 1608, Gebäude Nr. 1282
  • Axel und Maya Setz, Löhrenstrasse 3, 5734 Reinach AG: Gewächshaus, Löhrenstrasse 3, Parzelle 764

Häckseldienst

Der nächste Häckseldienst wird am Montag, 11. Oktober 2021, durchgeführt. Anmeldeschluss ist am Donnerstag, 7. Oktober 2021. Anmeldekarten können bei den Einwohnerdiensten oder der Abteilung Bau und Planung bezogen werden. Zudem kann das Anmeldeformular direkt im Online-Schalter der Gemeinde Reinach (www.reinach.ag) unter Bau und Planung ausgefüllt und zugestellt werden.


Grünabfuhr

Die nächste Grünabfuhr wird am Mittwoch, 29. September 2021, durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass nur die handelsüblichen Grüncontainer der Grössen 40 / 140 / 240 / 360 und 800 Liter benützt werden dürfen. Alle anderen Gebinde werden nicht geleert.


Baugesuchspublikationen

  • BG Nr. 2021/106
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Armin Casanova, Pilatusstrasse 47a, 5734 Reinach
    Projektverfasser: Armin Casanova, Pilatusstrasse 47a, 5734 Reinach
    Lage: Parz. Nr. 1438, Geb. Nr. 677, Pilatusstrasse 47a
    Bauobjekt: Umschreibung vom Schopf in Gewerberaum, Einbau Fenster

  • BG Nr. 2021/048
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Vilson und Lendita Nue, Breitestrasse 5, 5734 Reinach
    Projektverfasser: atelier süd GmbH, Herr Andrea Eichenberger, Hauptstrasse 5, 5734 Reinach
    Lage: Parz. Nr. 2613, Geb. Nr. 315a, Beinwilerstrasse 30
    Bauobjekt: Rückbau bestehendes Einfamilienhaus, Neubau Dreifamilienhaus

  • BG Nr. 2021/124
    Bauherrschaft: Arton Himaj, Egzon Himaj, Ganimete Himaj, Hazer Himaj, Seilbahnweg 14, 5303 Würenlingen
    Grundeigentümer: Diverse
    Projektverfasser: Arton Himaj, Seilbahnweg 14, 5303 Würenlingen
    Lage: Parz. Nr. 622, 623, 624 und 626, Mülleracker 18
    Bauobjekt: Hangsicherung mit Nagelwand + Deponie infolge Grundbruch

Öffentliche Auflage: 17.09.2021 - 18.10.2021
Während der Bürozeiten in den Büros des Regionalzentrums Bau und Planung, Werkhof, Heuweg 11.

Einwendungen:
Gegen ein Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Reinach schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwendende diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden.

Unsere Jubilarinnen und Jubilare

99. Geburtstag, Eichenberger Arthur, Reinach
95. Geburtstag, Ernst Johanna, Reinach
94. Geburtstag, Bertschi Anna Maria, Menziken
94. Geburtstag, Fricker Oskar, Reinach
93. Geburtstag, Gautschi Apollonia, Reinach
91. Geburtstag, Baumgartner Robert, Beinwil
90. Geburtstag, Roth Gertrud, Reinach
90. Geburtstag, Hauri Sonia, Reinach

Aus dem Gemeinderat

Es sind Begegnungen,
die das Leben
lebenswert machen.

Werte Reinacherinnen und Reinacher

Dieses Jahr stehen im Aargau die Gesamterneuerungswahlen der Gemeindeexekutiven an. Ich werde mich im September 2021 der Wiederwahl stellen.

Beständigkeit in der Exekutive ist wichtig. Projekte entwickeln und realisieren, dabei ist Geduld, Zeit und Durchhaltewille gefragt. Es braucht Rahmenbedingungen, die Gemeinderätinnen und Gemeinderäte in ihrem Amt nicht «ausbrennen» lassen. Es benötigt Strukturen, in denen sich ein politisches Engagement mit den heutigen Herausforderungen von Beruf und Familie vereinbaren lässt.

Meine Erkenntnis aus der momentanen Krisenzeit: Vielen Menschen wurden wieder bewusster, dass persönliche Begegnungen mit Anderen einen hohen Stellenwert einnehmen. Es sind Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.

Wir alle haben in den letzten Monaten im Umgang mit den uns durch die Pandemie auferlegten Einschränkungen, eine Lern- und Anpassungsfähigkeit bewiesen und uns neue Kompetenzen angeeignet. Insbesondere auf der digitalen Ebene, welche unser Betrieb mit einem Mindermass an physischem Zusammentreffen funktionieren liess. Auf der Strecke blieben aber vorwiegend Kinder, Ältere, Betagte, Behinderte oder kranke Menschen, welche im Ressort Soziales und Gesundheit zusätzliche Unterstützung benötigen.

«Familien-Trail, 18. September 2021, im Regionalen Freizeithaus Onderwerch»
Am Samstag, 18. September wird erstmals der «Familien-Trail aargauSüd» durchgeführt. Zeitlicher Rahmen 10.00 bis 16.00 Uhr. Der Familien-Trail bietet ein vielfältiges Angebot für Familien, Kinder und Jugendliche in der Region. Der Begriff «Familie» wird dabei breit und generationenübergreifend verstanden. Der Trail ist mit drei Aktivitätsstandorten (Reinach, Regionales Freizeithaus Onderwerch; Teufenthal, Dorftreffareal; Oberkulm, Schulanlage) angelegt, sowie eine Postenwanderung zwischen dem oberen und mittleren Wynental. 16 verschiedene Vereine und Organisationen präsentieren sich mit vielfältigen Posten und Attraktionen in Reinach, Oberkulm, Teufenthal sowie auf dem neuen Höhenweg. Zwischen den Standorten verkehren Oldtimer-Shuttlebusse. Neben den spannenden Aktivitäten kommt das Kulinarische auch nicht zu kurz. An allen Standorten treffen Sie auf kleinere Verpflegungsangebote. Lassen Sie sich überraschen und geniessen Sie den attraktiven Familien-Trail in vollen Zügen. Weitere Infos dazu finden Sie unter www.impuls-zusammenleben.ch oder im September-Dorfheftli auf der Seite 68 «Impuls Zusammenleben».

«Frühe Deutschförderung vor dem Kindergarten» – Ausgangslage
Im Bereich der frühen Kindheit engagiert sich «Impuls Zusammenleben». Die Koordinatorin ist bestrebt, die gemeindeübergreifende Zusammenarbeit zu fördern und den Themenbereich qualitativ voran zu bringen. Aus diesem Grund haben die beteiligten Gemeinden 2019, mit Unterstützung durch das Programm «Primokiz2», eine «Regionale Strategie frühe Kindheit» erarbeitet.

Aufgrund des akzentuierten Bedarfs im Bereich der frühen Sprachförderung, haben sich zudem im Sommer 2020 neun Gemeinden gemeinsam im kantonalen Pilotprojekt «Frühe Deutschförderung vor dem Kindergarten» beworben und sind vom Kanton (BKS) als Umsetzungsstandort für die Erprobung einer regionalen Umsetzung ausgewählt worden.

Im Rahmen des kantonalen Pilotprojekts führen nun die Gemeinden neu ab 2021, jährlich eine Sprachstanderhebung durch, über welche (durch ein Auswertungsverfahren der Universität Basel) der Förderbedarf der Kinder im Jahr vor dem Kindergarten ermittelt wird.

Diejenigen Kinder, bei welchen ein Förderbedarf festgestellt wird, werden anschliessend von Subjektfinanzierungsbeiträgen des BKS und durch die alltagsintegrierte, frühe Sprachförderung unterstützt. Die Umsetzung geschieht im Rahmen eines kostenlosen oder stark vergünstigten Besuchs in einer Spielgruppe oder einer Kita.

Um als Region gemeinsam die Umsetzung der frühen Sprachförderung starten zu können, benötigten wir ein gemeinsames fachliches «Fundament». Das Ziel des regionalen Weiterbildungsangebots ist, mit allen beteiligten Fachpersonen aus der gesamten Region ein gemeinsames, übereinstimmendes Verständnis zu entwickeln. Daraus wird eine qualitativ hochwertige, alltagsintegrierte und frühe Sprachförderung angestrebt.

Aufgrund der Covid-19 Einschränkungen wurde der erste Weiterbildungstag in Form einer Online-Veranstaltung durchgeführt. Der zweite WB-Teil fand hingegen vor Ort mit entsprechenden Schutzvorkehrungen statt. Insgesamt nahmen 30 Personen an der Weiterbildung teil (10 Kita-Fachpersonen, 19 Spielgruppenleiterinnen und die Gemeinderätin Reinach, Ressort Soziales).

Besonders grossen Dank gehört Natalie Ammann, Koordinatorin und Teamleiterin mit Schwerpunkt Integration / Frühe Kindheit / Freiwilligenarbeit. www.impuls-zusammenleben.ch

Ich wünsche Ihnen Mut, Menschen zu begegnen, zu verweilen und sich mit ihnen zu freuen.

Gegenseitige Ermutigung und Unterstützung soll uns in eine erfreulichere Zukunft führen.

Herzlichst
Pia Müller, Gemeinderätin
Soziales und Gesundheit


Traktandenliste der Budget-Gemeindeversammlungen

Der Gemeinderat hat die Traktandenliste für die Budget-Gemeindeversammlung vom 9. November 2021 (Einwohnergemeinde) bzw. vom 8. November 2021 (Ortsbürgergemeinde) wie folgt festgelegt:

A. Einwohnergemeinde

  1. Protokoll der Rechnungs-Gemeindeversammlung vom 8. Juni 2021
  2. Kreisschule aargauSüd, Anschaffung digitaler Endgeräte; Verpflichtungskredit
  3. Budget 2022
  4. Verschiedenes und Umfrage


B. Ortsbürgergemeinde

  1. Protokoll der Rechnungs-Gemeindeversammlung vom 8. Juni 2021
  2. Budget 2022
  3. Wahl der Finanzkommission und der Stimmenzähler für die Amtsperiode 2022/25
  4. Verschiedenes und Umfrage

Prüfungserfolg

Der Gemeinderat gratuliert Debora Meneghini herzlich zum Erwerb des aargauischen Fähigkeitsausweises zur Führung eines Betreibungsamtes. Debora Meneghini arbeitet seit 2018 im Regionalen Betreibungsamt Reinach und hat bereits die Ausbildung zur Kauffrau EFZ bei der Gemeinde Reinach absolviert.


Sanierung Neudorfstrasse

Am 13. September 2021 wird mit den Strassenbauarbeiten an der Neudorfstrasse zwischen der Einmündung Viehmarktstrasse und dem Bahnübergang begonnen. Die Neudorfstrasse wird während der Bauarbeiten für den motorisierten Verkehr einspurig befahrbar sein. Eine Lichtsignalanlage wird den Verkehr während dieser Zeit regeln. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Dezember 2021 abgeschlossen sein.


Spende für Rumänien

Der Gemeinderat Reinach hat der Organisation «Hilfswerk für Rumänien» CHF 1‘000.00 gespendet. Das Hilfswerk hilft bereits seit rund 30 Jahren in Rumänien Menschen, denen es weniger gut geht als uns Schweizern. Das grösste Projekt stellt der kostenlose Spitex-Dienst für Menschen mit Multipler Sklerose in West- und Ostrumänien dar. Diese gemeinnützige Institution ist seit Jahren staatlich anerkannt. Alle Mitarbeitenden in der Schweiz sind ehrenamtlich tätig.


Pilzkontrolle

Die Einwohnerinnen und Einwohner von Reinach haben die Möglichkeit, ihre Pilze gegen telefonische Voranmeldung kostenlos durch Harald Sigel (079 610 81 18) und Daniela Marzohl Sigel (Tel. 079 232 83 50), Schorenstrasse 22, 5734 Reinach, prüfen lassen. Um zu verhindern, dass ungeniessbare oder gar giftige Pilze auf dem Esstisch landen, wird allen Pilzsammlern empfohlen, von diesem Angebot rege Gebrauch zu machen.


Baubewilligungen

Folgende Baugesuche sind unter Bedingungen bewilligt worden:

  • Adrian und Tanja Riedweg, Pfeffikerstrasse 6, 5734 Reinach: Sanierung Wohnhaus, Einbau Dachfenster, Anbau Carport, Rückbau und Ersatz Ölheizung durch Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Aussenaufstellung, Gigerstrasse 16, Parzelle 1621, Gebäude Nr. 720
  • Kamavill Beratungen & Handel GmbH, Industriestrasse 22, 6215 Beromünster: Rückbau Ölheizung und Ersatz durch eine Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Aussenaufstellung, Herrenacker 3, Parzelle 3684, Gebäude Nr. 2125
  • Urs Leutwiler, Holunderweg 8, 5734 Reinach: Rückbau und Ersatz Ölheizung durch Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Aussenaufstellung, Holunderweg 8, Parzelle 3980, Gebäude Nr. 2441

Grünabfuhr

Die nächste Grünabfuhr wird am Mittwoch, 15. September 2021, durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass nur die handelsüblichen Grüncontainer der Grössen 40 / 140 / 240 / 360 und 800 Liter benützt werden dürfen. Alle anderen Gebinde werden nicht geleert.


Baugesuchspublikationen

  • BG Nr. 2021/102
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: Brigitte Brem, Wydenstrasse 18, 5734 Reinach
    Projektverfasser: Steiner + Herzog AG, Oholten 11, 5703 Seon
    Lage: Parz. Nr. 3818, Geb. Nr. 2247, Wydenstrasse 18
    Bauobjekt: Ersatz Ölheizung durch Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Aussenaufstellung

  • BG Nr. 2021/095
    Bauherrschaft und Grundeigentümer: EVT Immo AG, Färberstrasse 18, 5734 Reinach
    Projektverfasser: Albert Dushi, Giselistrasse 15, 6006 Luzern
    Lage: Parz. Nr. 4413, Pappelweg 18, 20 und 24
    Bauobjekt: Arealüberbauung mit 2 Mehrfamilienhäusern, Tiefgarage und Einfamilienhaus mit Doppelgarage

Öffentliche Auflage: 10.09.2021–11.10.2021
Während der Bürozeiten in den Büros des Regionalzentrums Bau und Planung, Werkhof, Heuweg 11.

Einwendungen:
Gegen ein Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Reinach schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwendende diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden.

Aus dem Gemeinderat

Werte Reinacherinnen und Reinacher

KV-Schulhaus
Die Abteilung Bau und Planung hat unter Leitung des Projektleiters Michael Dubach ein enormes Engagement geleistet, damit zum Schulstart nach den Sommerferien der Unterricht für die 6. Klässler aufgenommen werden kann. Nebst den baulichen Massnahmen musste auch das zusätzliche Mobiliar beschafft werden. Um die technischen Voraussetzungen und die damit verbundenen nötigen Ausbauten kümmerte sich der Leiter des technischen Dienstes, Marco Dahinden. Die Gemeinde Reinach hat mit dem neuen Primarschulhaus ein weiteres kleines Juwel in seinem Portfolio. Herzlichen Dank allen Beteiligten, welche diesen Umbau in dieser kurzen Zeit ermöglicht haben.

Kreisschule Reinach-Leimbach
Die Primarschule Reinach wird nicht nur mit dem neuen KV-Schulhaus auf das neue Schuljahr eine Veränderung erfahren, sondern wird jetzt zusammen mit der Primarschule Leimbach neu eine Kreisschule. Die neue Kreisschule Reinach-Leimbach hat eine intensive Vorbereitungsphase hinter sich. Durch die konstruktive Mitarbeit der involvierten Mitglieder der Steuergruppe, bestehend aus Gemeinderäten, Schulpflegern, Schulleitungen, Gemeindeverwaltung und Schulverwaltung, konnten die nötigen Vorbereitungsarbeiten erfolgreich umgesetzt werden. Ich wünsche der neuen Kreisschule Reinach-Leimbach für die Zukunft alles Gute. Ich bin überzeugt, dass dieser Schritt der zukünftigen Zusammenarbeit richtig und wegweisend ist.

Kommunalwahlen vom 26. September 2021
Am Abstimmungstermin vom 26. September 2021 kann die Aargauer Stimmbevölkerung über zwei eidgenössische Vorlagen entscheiden. Zudem finden in Reinach Kommunalwahlen statt. Nebst dem Gemeinderat, Gemeindeammann und Vizeammann werden auch die Mitglieder der Finanzkommission, der Steuerkommission und des Wahlbüros gewählt. Neu werden erstmals keine Mitglieder der Schulpflege mehr gewählt, da die Schulpflegen im Aargau auf Ende 2021 aufgelöst werden.
Momentan sieht es so aus, als käme es in den Kommissionen und dem Wahlbüro zu stillen Wahlen. Nicht so bei der Wahl der Mitglieder für den Gemeinderat und den Gemeindeammann.
Für die 5 Sitze im Gemeinderat haben sich bisher 8 Personen angemeldet:

  • Rudolf Bruno SVP bisher seit 2002
  • Müller Pia FDP bisher seit 2006
  • Lanz Rudolf SP bisher seit 2010
  • Giger Julius Parteilos bisher seit 2018
  • Bitterli Markus Parteilos neu
  • Bottino Gaetano Nino SVP neu
  • Brem Thomas Parteilos neu
  • Härri Philipp FDP neu


Als Vizeammann kandidiert:

  • Lanz Rudolf SP neu


Als Gemeindeammann kandidieren:

  • Bitterli Markus Parteilos neu
  • Brem Thomas Parteilos neu
  • Giger Julius Parteilos neu
  • Rudolf Bruno SVP neu


Stand 27. Juli 2021
Die Anmeldefrist läuft noch bis am 13. August 2021, 12.00. Somit bleiben noch ein paar Tage, falls sich jemand für ein Amt in Reinach anmelden möchte.

Kein Reinacher Jugendfest im 2022
Der Gemeinderat Reinach hat zusammen mit der Schulpflege und der Schulleitung schweren Herzens entschieden, dass im Jahr 2022 kein Jugendfest in Reinach stattfinden wird. Die ungewisse epidemiologische Lage lassen momentan keine Planungssicherheit zu. Erschwerend hinzu kommt die Abschaffung der Schulpflegen auf Ende dieses Jahres und der damit verbundene Aufbau der neuen Führungsstrukturen an den Aargauer Volksschulen, welche auch für die Primarschule Reinach eine Herausforderung darstellen wird. Falls das Reinacher Jugendfest hoffentlich im Jahr 2023 durchgeführt werden kann, ist die Schule Reinach wieder im bisherigen 3-Jahres-Zyklus, in welchem ein Jugendfest in Reinach durchgeführt wird.

Bruno Rudolf, Vizeammann
Ressort Bildung


Baugesuchspublikation

  • BG Nr. 2021/ 091
    Bauherrschaft: Eniwa AG, Baselgasse 3, 5734 Reinach
    Grundeigentümer: Steiner Hans, Häsigasse 7, 5712 Beinwil am See
    Projektverfasser: Marzohl Werbetechnik AG, Mechanikerweg 4, 5734 Reinach
    Lage: Parz. Nr. 1608, Geb. Nr. 1282, Baselgasse 3
    Bauobjekt: Anbringen von Leuchtreklamen an Hausfassaden

Öffentliche Auflage: 06.08.–06.09.2021
Während der Bürozeiten in den Büros des Regionalzentrums Bau und Planung, Werkhof, Heuweg 11.

Einwendungen:
Gegen ein Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Reinach schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwendende diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden.


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.