lehrstellen

Nach dem Theorieteil ging es hinaus auf den Schadenplatz, wo das Szenario einer lecken Gasleitung durchgespielt wurde.

Weiterbildung: EWS investiert in die Sicherheit aller

EWS localPower steht nicht nur für Strom, Trinkwasser und Internet / TV (Quickline). Die EWS Energie AG stellt als Dienstleister für den Gas-Leitungsbau zusammen mit der Wyna Gas AG auch die Gasversorgung im oberen Wynental sicher. Der Bereich «Sicherheit und Verhaltensregeln» bei einem Schadenfall werden dabei jährlich mit Pikettschulungen aufgefrischt und weiter vertieft.

 

An der Reinacher Titlisstrasse auf einer Baustelle breitet sich Gasgeruch aus. Ein Bagger hat dort bei Arbeiten eine bestehende Gasleitung beschädigt. Jetzt strömt Gas aus. Ganz viele EWS-Leute (ca. 30 Personen in zwei getrennten Gruppen) aus den Abteilungen Strom, Wasser und Administration sind vor Ort. Im Rahmen einer Pikettschulung proben und üben sie anhand dieses Szenarios den Ernstfall. Was in einem solchen Fall zu tun ist, wie man sich richtig verhält und welche Sofortmassnahmen zu ergreifen sind, wird anlässlich der jährlich stattfindenden Pikettschulung geübt. Wobei nicht nur die Praxis am Beispiel dieses Szenarios auf dem Schulungsprogramm stehen. Bevor zum praktischen Teil gewechselt wird, steht nämlich der ebenso wichtige Theorieteil im EWS-Schulungsraum am Hauptsitz auf dem Programm. «Ziel ist, dass wir sattelfest werden für unsere Sicherheit», wie Schulungsreferent Martin Weber, Leiter Bau und Unterhalt Gas und Wasser bei der Eniwa AG, das Ziel definiert. Dazu gehören unter anderem grundlegende Kenntnisse wie etwa jene des regionalen Leitungsnetzes der Wyna Gas AG mit sieben Gemeinden oder Grundlagen (Zusammensetzung und Eigenschaften) von Gas. Ein wichtiger Programmpunkt der Pikettschulung ist u. a. das Verhalten im Schadenfall mit Lagebeurteilung und Erstinterventionen, welches mit der Entgegennahme der Schadensmeldung beim EWS-Pikettdienst beginnt.

Eine Bildergalerie finden Sie auf unserer Facebook-Seite.

2021 12 wynagas ews schaden gasschulung2Zwei EWS-Mitarbeiter beurteilen die Lage bei der «lecken Gasleitung» und leiten entsprechende Sofortmassnahmen ein.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.