lehrstellen

Die Mitte 60+: Wahlkreis Hochdorf

Text: Eing.
Bild: Josef Bucher

Bei schönem Herbstwetter trafen sich am Mittwoch, 13. Oktober rund zwanzig ehemalige Mandatsträgerinnen und Mandatsträger von Kanton und Gemeinden der seinerzeitigen CVP aus dem Wahlkreis Hochdorf in der nordöstlichsten Ecke des Kantons Luzern in der Gemeinde Schongau. Das Ziel war, sich nach schwierigen eineinhalb Jahren wieder einmal bei einem Ehemaligen-Anlass zu treffen.

Das Programm begann mit der Besichtigung des sehr wertvollen Baudenkmals der Wallfahrtskirche St. Maria und Ulrich in Oberschongau. Die alte Pfarrkirche ist eines der ganz wenigen Gotteshäuser im Luzerner Seetal, das sich durch eine 1000-jährige historische Kontinuität ausweisen kann und wohl eines der einzigen, an dem das geschichtliche Werden so eindrücklich sichtbar ist.

Hans Kretz, alt Gemeindeammann von Schongau, brachte den interessierten Besuchern die Besonderheiten in seinem Vortrag über die Baugeschichte und die romanischen Fundamente etwas näher. Unter den aufklappbaren Kirchenbänken konnten alle Anwesenden Reste der romanischen Grundmauern und ein mittelalterliches Steinkistengrab besichtigen.

Anschliessend gings zum Rundgang durch das neuzeitliche Schongiland, wo uns Seppi Müller, alt CVP-Grossrat, und sein Sohn Thomas mit vielen Informationen durch die beliebte Freizeitanlage führten. Beim abschliessenden Apéro hatten alle Teilnehmer genügend Zeit zum Austausch von alten Erinnerungen und Aufnehmen von neuen Eindrücken.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.