logo unterkulm

lehrstellen

150 Liter Milch wurden am «Tag der Pausenmilch» von den Schülerinnen und Schülern getrunken

Text und Bild: Patrick Tepper

150 Liter Milch für rund 520 Schülerinnen und Schüler: Der von den Unterkulmer Landfrauen durchgeführte «Tag der Pausenmilch» war ein voller Erfolg. Die Geschmacksrichtung Erdbeere lag dabei vorne, gefolgt von der beliebten Ovomaltine und der Milch ohne Zusatzaroma.

Sabrina Fuchs, Susanne Keller, Madeleine Müller und Erna Müller hatten am 4. November vor und während der Pause alle Hände voll zu tun. Die Milch und das Pulver für die Geschmacksrichtungen Erdbeere und Ovomaltine organisieren, die Becher am Stand auf dem Schulhausplatz vorbereiten und die Milch für den grossen Ansturm bereitstellen. Als erstes durfen sich die Kindergärtlerinnen und Kindergärtler mit einer feinen Pausenmilch versorgen, bevor die Kinder der Schulklassen ihre Becher geniessen konnten. Die vier Landfrauen haben immer wieder den Nachschub angerührt und die Becher der Kinder fleissig nachgefüllt. Der «Tag der Pausenmilch» ist eine Zusammenarbeit des Schweizerischen Bauernverbandes, von Swissmilk und dem Schweizerischen Bäuerinnen- und Landfrauenverband. Die Landfrauen Unterkulm engagieren sich schon seit Jahren für diesen nationalen Tag und zeigten sich dieses Jahr froh, ihn nach der Absage des vergangenen Jahres wieder durchführen zu dürfen. Die Kinder haben ihre Pausenmilch genossen und einige hörten nach der Pause von ihrer Lehrperson sicher den Spruch: «Hesch no e Schnauz …».

Eine Bildergalerie finden Sie auf unserer Facebookseite.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.