logo unterkulm

lehrstellen

400 Ostereier der Landfrauen am Samstagsmarkt

Text: Patrick Tepper

Keine idealen Wetterbedingungen herrschten am ersten Samstagsmarkt der Saison am 9. April. Die Sonne zeigte sich erst gegen die Mittagszeit. Die Unterkulmer Landfrauen waren trotzdem fleissig und verkauften 400 liebevoll gefärbte Ostereier an ihrem Stand. Die weiteren Marktfahrer waren ebenfalls mehrheitlich mit dem Marktbesuch der Bevölkerung zufrieden.

Zehn Verkaufsstände präsentierten zum Saisonstart der Samstagsmärkte ein breites Angebot von Produkten vom Bauernhof oder aus heimischer Produktion wie gedrechselte Holzwaren, Fleisch und Fisch, Gemüse sowie Geschenkartikel. Die unglaubliche Zahl von 400 gefärbten Ostereiern verkauften die Unterkulmer Landfrauen.

«Wir nehmen jeweils am Frühlings- und Herbstmarkt teil und haben eine treue Stammkundschaft für unsere Ostereier im Frühling», freuten sich die Standbetreibenden. Mit verschiedenen Verfahren wie beispielsweise unter Verwendung von Zwiebelschalen oder Reis wurden die vielen Eier im Vorfeld des Marktes liebevoll eingefärbt. Andere Landfrauen hatten Backwaren wie «Schoggischümli», Waffeln oder Muffins hergestellt oder als österliche Dekoration Hühner gestrickt, gehäkelt oder genäht.

Beliebter Treffpunkt im Zentrum des Samstagsmarktes ist jeweils der Bratwurststand, der auch nach der Auflösung des FC Kulm mit privater Initiative weitergeführt wird. Der nächste Samstagsmarkt findet am 11. Juni statt.

Eine Bildergalerie finden Sie auf unserer Facebook-Seite.

2022 05 samstagsmarkt2

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.