logo unterkulm

lehrstellen

Die Umgebung des Färberacker-Primarschulhauses wird naturnah bewirtschaftet

Text und Bild: Patrick Tepper

Seit Jahren setzt sich Schulhauswart Markus Lehner für die naturnahe Bewirtschaftung der Färberacker-Umgebung ein. Ganz selbstverständlich nimmt er dabei die Mehrarbeit auf sich. Die vorbildliche Pflege ist nun dem Naturama aufgefallen, das die Symbiose von lebhaftem Schulbetrieb und naturnahem Lebensraum begrüsst und in beratender Funktion begleitet.

Eine naturnahe Schulhausumgebung ist in Unterkulm schon lange ein Thema. Bereits im Jahr 1991 wurde vorwiegend im Rahmen von Projektarbeiten das Biotop beim Gebäude Färberacker I erstellt. Seit 1992 ist Markus Lehner als Schulhauswart massgeblich für die Aussenanlagen zuständig und hat die damals begonnene Entwicklung in den vergangenen Jahren weitergeführt und ausgebaut. Statt gewöhnlichem Rasen bietet die Umgebung der Färberacker-Anlage heute verschiedene Geländeniveaus für das Spiel der Schülerinnen und Schüler während der Pause, ein Biotop mit Baumbestand und Lebensraum für Igel, Blindschleichen und sogar eine Naturhecke mit Nistplätzen für Vögel.

«Der lebendige Schulbetrieb schliesst die naturnahe Umgebung nicht aus», hat Markus Lehner festgestellt, «die Natur sagt schon, an welchen Stellen ein spezielles Augenmerk Sinn macht und an welchen nicht.» Beliebt sind bei den Kindern die Weidenhäuser und die steinernen Arenen, in die jeweils eine Klasse im Sommer den Unterricht auch mal nach draussen verlegen kann. Dieses Engagement mit Vorbildfunktion ist nun auch dem Naturama in Aarau positiv aufgefallen. Seit einigen Monaten steht Markus Lehner in Kontakt mit der Projektleiterin für Naturförderung, Brigitte Bänninger. «Wir haben beide ursprünglich Landschaftsgärtner gelernt und kennen daher die Materie», schätzt der Unterkulmer Schulhauswart die Zusammenarbeit, durch die er von praxiserprobten Tipps des Naturamas profitieren und im Gegenzug seine Erfahrungen weitergeben kann.

2022 07 naturnahe schulanlage 2


Eine Bildergalerie finden Sie auf unserer Facebook-Seite. 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.