Drucktermin: 1. Mittwoch des Monats, 06.00 Uhr

Newsflash

  • Das nächste Dorfheftli erscheint am 11. März 2020
  • Drucktermin für das März-Dorfheftli ist der 04. März 2020, 06.00 Uhr.
  • Das Dorfheftli ist umgezogen. Neue Adresse: Baselgasse 6A, 5734 Reinach.

Schnäggeball: «Voll met Stihl»

Text und Bild: Diana Heiz

Der alljährliche «Schnäggeball», von den Schnägge Schränzer Riinech organisiert, war wieder ein voller Erfolg und wurde bis in die frühen Morgenstunden gebührend gefeiert. Alles passte und es herrschte eine ausgezeichnete Stimmung «Voll met Stihl».

Weiterlesen ...

Erfolgreiche Losgoslete mit den Stompis

Text und Bild: Fabienne Hunziker

Endlich war es wieder soweit, für alle begeisterten Fasnächtler hatte das Warten ein Ende und die fünfte Jahreszeit stand vor der Tür. Gemeinsam mit Gross und Klein liess es die Familiengugge Stompegosler an ihrer Losgoslete am 14. Februar mit Pauken und Trompeten so richtig krachen.

Weiterlesen ...

Generationen im Klassenzimmer Zetzwil

Text und Bild: Eing.

Pro Senectute Aargau engagiert sich schon einige Jahre für den generationenübergreifenden Austausch. Mit dem Angebot «Generationen im Klassenzimmer» wird dieser Austausch in Zusammenarbeit mit den Schulen aktiv gefördert.

Weiterlesen ...

Seenger Hallenturnier: Formtest für Fussballjunioren

Text und Bild: Thomas Moor

Auf den Lorbeeren ausruhen verboten: Das gilt auch für den Juniorenfussball in der Winterpause. Und so wird für die bevorstehende Rückrunde landauf, landab fleissig trainiert. Eine willkommene Gelegenheit, die Form zu testen, bieten dabei Hallenturniere, wie sie der SC Seengen organisiert.

Weiterlesen ...

Rekordverdächtiger Menziker Fonduetisch

Text und Bild: Thomas Moor

Und wieder ist ein Anlass im Rahmen des Jubiläumsjahres «950 Jahre Menziken» in trockenen Tüchern. Der 3. Menziker Fonduetisch fand bei besten äusseren Bedingungen statt. Und die Besucher waren ganz offensichtlich heiss auf das Fondue der Fläcke Chäsi Beromünster.

Weiterlesen ...

VHS Hitzkirch: Programm Schuljahr 2019/20

Text und Bild: Eing.

ALLGEMEINE KURSE

Mentales Training GE-622
Grundkurs für jedermann. Datum: Do., 30. April, 07./14./28. Mai und 04. Juni 2020. Zeit: 19.00 – 20.30 Uhr, Kosten: Fr. 250.–. Kursort: Schulhaus Mosen. Leitung: Susanne Angliker.

GESUNDHEITSKURSE

Alle Gesundheitskurse werden bei Bedarf laufend fortgesetzt! Ein Einstieg ist jederzeit möglich!

Wirbelsäulengymnastik GE-625
Daten: 10x mittwochs, ab 05. Febr. 2020. Zeit: 18.45 – 19.45 Uhr. Kosten: Fr. 150.–. Leitung: Judith Arnold.

Pilates GE-623
Daten: 10x donnerstags, ab 06. Febr. 2020. Zeit: 18.20 –19.20 Uhr. Kosten: Fr. 150.–. Leitung: Gina Wehrli.

Meditation – Kraft der inneren Ruhe GE-624
Entfliehen Sie dem hektischen Alltag und gelangen in eine Tiefenentspannung. Daten: Do., 12./26. März, 09./23. April, 07. Mai, 04./18. Juni und 02. Juli 2020. Zeit: 18.00 – 19.30 Uhr Kosten: Fr. 185.–. Leitung: N. Eugster.

SPRACHKURSE

Sprachkurse in Englisch, Italienisch, Spanisch und Französisch in diversen Niveaus. Ein Einstieg ist jederzeit möglich!

VERANSTALTUNGEN

Literaturabend – «Nicht allein»
Nach dem Tod ihres Vaters lernt Linette einen verwitweten Bauern kennen. Wie kommt das bei den Nächsten an? Katharina Zimmermann erzählt, wie Beziehungen gelebt werden, worüber man sich verständigt, was ungesagt bleibt, über Nähe, über Einsamkeit. Wir diskutieren mit Ihnen über diesen feinfühligen Text. Montag, 23. März 2020, 19.30 Uhr in der Gemeindebibliothek, Kommende Hitzkirch. Leitung: Angela Fessler. Kosten: Fr. 10.–. In Zusammenarbeit mit der Gemeindebibliothek.

Vom Design zur Kunst
Wie ist Design entstanden, wie hat es sich entwickelt und wohin geht die Reise? In seinem Streifzug durch die beiden Welten von Design und Kunst beleuchtet der gebürtige Seetaler Werner Zemp deren Entstehungsgeschichte, Einflussbereiche und Strömungen. Mit Beispielen aus dem eigenen Schaffen zeigt er das Spannungsfeld zwischen mathematischer Disziplin, geometrischer Gesetzmässigkeit optischer Wirkung und dem Spiel von Licht und Schatten. Donnerstag, 14. Mai 2020, 19.30 Uhr im Mehrklassenraum Schule Hitzkirch Kosten: Fr. 10 Franken

Wie der Strom in die Steckdose kommt - Führung CKW Rathausen
Erleben Sie beim Besuch der CKW Rathausen die Vielfältigkeit der Energiequelle «Strom». Nach einem Imbiss besichtigen Sie das Kraftwerk, berechnen Ihren persönlichen Strombedarf und erfahren, was es alles braucht, damit wir jederzeit den Strom haben, den wir benötigen. Mittwoch, 3. Juni 2020, 18.00 – 20.30 Uhr. CKW Rathausen, Emmen Anreise individuell. Kosten: Fr. 5.–. Anmeldung beim Sekretariat bis spätestens 22. Mai 2020.

INFORMATIONEN

Detaillierte Angaben zu allen Kursen und Veranstaltungen unter: www.vhs-hitzkirch.ch. Sekretari­at Volkshochschule Hitzkirch, Manuela Wildisen, Hämikon, Telefon: 041 917 48 00, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wellness und Lifestyle bei Esthi Frei

Text und Bild: Fabienne Hunziker

Zur Eröffnung des neuen Standorts in Birrwil lud die diplomierte Wellnessmasseurin Esthi Frei am 8. Februar zum Tag der offenen Tür ein. Die einladende Gestaltung der Räumlichkeiten trägt zu einer ruhigen und harmonischen Atmosphäre bei, ideal also für erholsame und entspannende Momente.

Weiterlesen ...

Jahresbericht 2019 der Vereinigung Sagi Menziken

Text und Bild: Eing.

Schon wieder neigt sich ein Betriebsjahr unserer Sagi in Menziken dem Ende entgegen und es ist daher Zeit, nochmals zurückzuschauen auf eine ereignisreiche Saison mit unserer «alten Dame», wie sie liebevoll von vielen Menzikern inzwischen genannt wird.

Weiterlesen ...

Wettkampf mit Sprüngen und Pirouetten

Text und Bild: Diana Heiz

Anfang Februar stellten sich zahlreiche junge Eisläuferinnen und Eisläufer den kritischen Blicken einer grossen Jury. Mit viel Freude, Ehrgeiz und Enthusiasmus wurden die Küren präsentiert und von allen Zuschauerinnen und Zuschauer bewundert.

Weiterlesen ...

120-Jahr-Jubiläum der Eingemeindung von Tennwil

Text: Eing.
Bild: Reto Fuchs

In der Zeitspanne von 1850 (246 Gemeinden) bis 1984 (232 Gemeinden) gab es im Aargauer Gemeindebestand 22 Veränderungen: In 4 Fällen durch Trennung und in 18 Fällen durch Fusion («Verschmelzung»).

In Anwendung von § 3 des Gemeindeorganisationsgesetzes von 1841 legte der Grosse Rat in der Regel auf Antrag des Regierungsrates (Direktion des Innern) jeweils auf dem Dekretsweg kleinere Gemeinden zusammen. In einem strittigen «Gemeindeverschmelzungsvorhaben» im Bezirk Brugg zogen die betroffenen Kleingemeinden unter Hinweis auf die in der Kantonsverfassung von 1885 abgestützte Gemeindeautonomie diese grossrätliche Kompetenz allerdings in Zweifel. Das angerufene Bundesgericht stützte jedoch den Standpunkt des Grossen Rates (Gemeindevereinigung mittels Dekret). Offensichtlich nutzte nun der Grosse Rat die Gunst der Stunde und verfügte in den Jahren 1898 bis 1900 jeweils schlicht über die Köpfe der betroffenen Einwohnerschaften hinweg 10 «Verschmelzungsprojekte». Im Bezirk Lenzburg waren dies die Gemeindevereinigungen von Retterswil mit Seon, Alliswil mit Boniswil und Tennwil mit Meisterschwanden.

Oppsoition erwachte
Der von «Aarau» forcierte Gedanke einer Vereinigung von Tennwil mit Meisterschwanden stiess anfänglich auf keine wesentliche Opposition. Tennwil, das 218 Einwohner und 398 Ortsbürger, wovon 216 «Auswärtige» zählte und eine Gesamtschule von 42 Kindern aufwies, begrüsste die Vereinigung. In Meisterschwanden, das 723 Einwohner und 1262 Ortsbürger, wovon 728 «Auswärtige» zählte und in zwei «Successivschulen» 112 Kinder unterrichtete, wünschte man die Vereinigung nicht, fand aber «ein daheriges Vorgehen der Behörden begreiflich». Als dann aber ein Dekretsentwurf aufgestellt wurde und die Verhandlungen begannen, erwachte in Meisterschwanden eine heftige Opposition.

Proteste waren «weit übertrieben»
Sowohl vom Gemeinderat als auch von Bürgern gingen lebhafte Protesteingaben gegen die Vereinigung ein. Die Bedenken basierten unter anderem auf der Meinung, dass die Vereinigung für Meisterschwanden Mehrausgaben im Armen-, Schul- und Strassenwesen etc. herbeiführen werde, für die es keine Deckung finde. Beeinflusst von den Meisterschwander Eingaben folgte dann auch ein Protest von 17 Tennwiler Bürgern. Die vorbereitende grossrätliche Kommission fand jedoch die Einwendungen «sämtlich als unbegründet und jedenfalls weit übertrieben». In der Grossratsverhandlung vom 25. Mai 1899 erhielt Meisterschwanden den verbalen Trost, bei seiner grossen Steuerkraft werde es die Aufnahme des kleinen, armen Tennwil finanziell kaum zu spüren bekommen. Im Gegenteil: Meisterschwanden erziele einen grossen Gebietszuwachs, seine Einwohner könnten «an der Tennwyler Seestrasse in günstiger aussichtsreicher Lage Hausplätze erwerben», was bisher wegen der hohen Steuern in Tennwil nicht ratsam gewesen sei. Offenbar diskussionslos, auch der damalige Meisterschwander Grossrat Fritz Fischer ist im Protokoll nicht als Votant aufgeführt, wird am 25. Mai 1899 vom Grossen Rat das nur 3 Paragraphen umfassende Vereinigungs-Dekret beschlossen und «dem Regierungsrat zum Vollzug zugefertigt».

Mehrere Wahlgänge erforderlich
Vermutlich gab es nach der Vereinigung da und dort noch Nachwehen. So war beispielsweise die per 1.1.1900 nötige Bestellung der nunmehr 5-köpfigen Gemeindebehörde offensichtlich mit Turbulenzen verbunden. Es waren dazu die beiden Gemeindeversammlungen vom 27.11. und 9.12.1899 mit mehreren Wahlgängen erforderlich. Zum ersten, neuen Gemeindeammann gewählt wurde Albert Fischer, Jakobs, Statthalters, Mechaniker.

Tennwil weit abgeschlagen
Was die Steuersituation im Jahre 1900 anbetraf, lag für Meisterschwanden der Satz nicht wie im Grossen Rat geschätzt wurde bei 2.00 Einheiten (vor der Verschmelzung 1.90 Einheiten), sondern effektiv bei 2.11 Einheiten. Im Vergleich dazu lagen damals Seengen bei 2.24, Fahrwangen bei 2.42, Sarmenstorf bei 3.00 und Bettwil bei 2.87 Einheiten. Tennwil brauchte vor der Eingemeindung 5.67 Einheiten.

Dorfteile haben sich gut entwickelt
Bedingt durch die politische Vereinigung mit Meisterschwanden musste das bisher zur Kirchgemeinde Seengen gehörende Tennwil neu in die Kirchgemeinde Meisterschwanden-Fahrwangen «eingepfaart» werden. «Was sich mag, neckt sich». Von Neckereien oder ähnlichen Verhaltensmustern zwischen den beiden Dorfteilen abgesehen, verdient die seinerzeitige, aus den damaligen Gegebenheiten heraus erzwungene Vereinigung heute grosso modo eine positive Beurteilung. Man kann sagen, dass sich beide Dorfteile sicher zum Wohle ihrer Bevölkerung gut entwickelt haben. Im 99. Jahr der Vereinigung konnte unsere Gemeinde jedenfalls die 2000. Einwohnerin registrieren.

«Tembeler» Zeitzeugen
Aus der Zeit als eigenständige Gemeinde hat Tennwil seine Feldschützengesellschaft, die übrigens etwas älter ist als der Militärschiessverein Meisterschwanden, und die eigene Poststelle ins 2. Jahrhundert der Eingemeindung hinübergerettet. Auch die «Tanne», die bereits um 1637 auf Eigentum der Herren von Hallwil als Taverne entstand, ist zusammen mit dem ehemaligen, inzwischen jedoch mehr auf kulturelle Aktivitäten ausgerichtete «Tembeler Schulhüsli» nach wie vor markante Begegnungsstätte geblieben.

Zentenarium der Eingemeindung von Tennwil von Markus Remund, ehemaliger Gemeindeammann anlässlich 100 Jahre Zugehörigkeit zu Meisterschwanden.

Jodlerabend 2020 in Meisterschwanden

Text und Bild: Eing.

Am Samstag, 14. März 2020, ab 20 Uhr, führt der Jodlerklub Seetal Meisterschwanden seinen traditionellen Jodlerabend 2020 durch. Der Abend wird mit einem abwechslungsreichen und unterhaltsamen Konzertprogramm von 16 Jodlerinnen und Jodler unter der musikalischen Leitung von Hugo Burri sowie zwei Gastformationen stehen.

Weiterlesen ...

Jugendfest Zetzwil unter dem Motto «ZetzbuOlymp»

Text und Bild: Eing.

Vom 12. bis 14. Juni 2020 herrscht nach sechs Jahren in Zetzwil endlich wieder Ausnahmezustand. Passend zum Olympia-Sommer hat sich das OK entschieden, zusammen mit Vertretern der Dorfvereine, die Olympischen Spiele nach Zetzwil zu holen. Getreu dem Motto «ZetzbuOlymp» wird sich an diesen drei Tagen der olympische Spirit wie ein roter Faden durch das Programm ziehen. Im OK wird bereits seit einem Jahr fleissig gearbeitet, damit alles bereit ist, wenn das Jugendfest am 12. Juni gegen Abend mit dem «ewigen Feuer» eröffnet wird.

Weiterlesen ...

Stilltreffen der La Leche League: Babys tragen

Text und Bild: Eing.

«Mein Baby ist oft unruhig und nicht gerne im Kinderwagen, deshalb trage ich mein Kind oft, sogar stillen kann ich in der Tragehilfe. Auch Haushaltarbeiten erledige ich auf diese Weise gemeinsam mit unserem Baby. Oft schläft es dann ein und wir beide sind zufrieden.»

Weiterlesen ...

Eli Wengenmaier präsentierte seinen Herzensort

Text: Fabienne Hunziker

Das SRF-Format «Mini Schwiiz – Dini Schwiiz» war zu Gast in Seengen, genauer gesagt bei Eli Wengenmaier. Für den Hotelier und Familienvater ist Seengen der Herzensort – der Ort, an dem er mit seiner Familie zu Hause ist, arbeitet und sich einfach rundum wohlfühlt.

Weiterlesen ...

Spannender Hallenfussball in Eiken

Text und Bild: Eing.

An den letzten beiden Januar-Wochenenden (18. / 19.01. und 25. / 26.01.) fand bereits der 22. Häring Junioren Hallenfussballcup des FC Eiken statt. Gespielt wurde in den Junio­renkategorien C, D, E, F und G wobei über 1000 Junioren an diesem Turnier teilnahmen.

Weiterlesen ...

65. Generalversammlung Männerriege Eiken

Text und Bild: Eing.

Der Vorstand unter der Leitung des Präsidenten, Thomas Bussinger konnte, am Freitag, 17. Januar 2020, 41 Aktiv- und Passivmitglieder sowie Besucher der turnenden Vereine zur Generalversammlung im Restaurant «Rössli» in Eiken begrüssen.

Weiterlesen ...

Kunst am Bau in der Turnhalle von 1959

Text und Bild: Eing.

Das Kunst am Bau-Wandbild im Foyer der Turnhalle Dürrenäsch ist die letzte grossflächige Arbeit des Künstlers Eugen Maurer. Es spiegelt die Schönheit des Kunst-Handwerklichen mit ca. elftausend reinen Natursteinen und zeigt einen strahlenden Morgen auf dem Lande: eine riesige aufgehende Sonne, dunkles Gebüsch, verblassender, abnehmender Halbmond im Hintergrund, äsende Rehe und einen schmalen Ackerstreifen mit Pflug und Krähen. Es symbolisiert eine Harmonie in Würde zur Kreatur und Natur. Dieses herb-delikate Natursteinmosaik mit dem zarten Morgenlicht ist eine künstlerische Meisterarbeit.

Weiterlesen ...

Dieses Benefizkonzert dürfen Sie nicht verpassen!

Text und Bild: Thomas Moor

In einen speziellen musikalischen Genuss kommen die Besucher des Benefizkonzertes vom Sonntag, 8. März 2020 um 17.00 Uhr in der reformierten Kirche in Reinach. Der Eintritt ist frei, mit der Kollekte wird die Stiftung Kinderspital Kantha Bopha des verstorbenen Dr. Beat Richner unterstützt.

Weiterlesen ...

Der Bärenmarkt im Fasnachtsfieber

Text und Bild: Eing.

Der schönste Tag im Jahr steht vor der Türe: Der russige Fasnachtsfreitag begeistert Jung und Alt am 21. Februar in Reinach. Mit Kinderschminken und Gugge-Konzerten im Bärenmarkt, Kinderumzug und Monsterkonzert. Zum Warm-up gibt’s im Reinacher Einkaufszentrum bereits am Donnerstag von 14 bis 18 Uhr Berliner, Punsch, Glühwein und ein Konzert von den Schnägge Schränzer Rinech.

Weiterlesen ...

Urs Meyer – Der Wald ist seine Leidenschaft

Text und Bild: Fabienne Hunziker

Dreissig Jahre im selben Beruf, am selben Ort. Das schafft man nur, wenn man auch die Leidenschaft dafür besitzt. Er schätzt den Alltag in seinem gewählten Beruf jeden Tag aufs Neue und ist stets mit viel Herzblut dabei. Urs Meyer, Förster im Forstbetrieb Lindenberg, gerät bei den Erzählungen über «seinen» Wald und den respektvollen Umgang mit der Natur, sofort ins Schwärmen.

Weiterlesen ...

Musik Grossenbacher spielt jetzt neu in Menziken

Text und Bild: Thomas Moor

Auszug aus Reinach – Einzug in Menziken. Ab sofort spielt dort die Musik und die Kunden spielen natürlich auch am neuen Ort die erste Geige. An diesem Motto hat Musik Grossenbacher mit der Neueröffnung des Ladenlokals an der Hauptstrasse 57 in Menziken nichts geändert.

Weiterlesen ...

Aus dem Nähkästchen geplaudert: die MG Eiken

Text und Bild: Eing.

Manchmal, aber nur manchmal, überdauern die Neujahrsvorsätze die Silvesternacht. Einen solchen Vorsatz hat die MG Eiken im letzten Jahr gefasst und – wir staunen selbst – auch umgesetzt: Aufräumen und Platz schaffen für Neues.

Weiterlesen ...

Erica Arnold präsentierte ihren Herzensort

Text: Fabienne Hunziker

Das SRF-Format «Mini Schwiiz – Dini Schwiiz» war zu Gast in Menziken, genauer gesagt bei der Sängerin Erica Arnold. Für die kreative Künstlerin welche ursprünglich aus dem Kanton Luzern stammt, ist Menziken der Herzensort – der Ort, an dem sie als weitgereiste Frau angekommen und glücklich ist.

Weiterlesen ...

Eggendampfer

Text und Bild: Eing.

Adventssingen der Oberstufe Meisterschwanden 2019
Das alljährliche Adventssingen in einer Schweizer Stadt hat an der Oberstufe in Meisterschwanden unterdessen Tradition. Dieses Mal ging es für die Schüler, Schülerinnen und begleitenden Lehrpersonen nach Luzern. So erlebten sie einen speziell stimmungsvollen letzten gemeinsamen «Schultag» vor den Weihnachtsferien.

Weiterlesen ...

Frauenverein Schongau: Eine Reise durch den Iran

Text und Bild: Eing.

Eine vergangene gemeinsame Schulzeit, prägende Freundschaften und eine packende Reise im Sack. In einer fast voll besetzten Aula in Schongau, organisiert durch den Frauenverein, lauschten alle den Worten von Daniel Hanselmann und Markus Wäger aus Waldkirch.

Weiterlesen ...

CHAARTS Chamber Artists: «Morgenstimmung»

Text und Bild: Eing.

Nach dem umjubelten Konzert mit Maurice Steger im Herbst im Löwensaal, kommen die CHAARTS gerne wieder nach Beinwil in die inzwischen gut etablierte Löwenkonzert-Reihe zurück. Sie bringen die vielleicht populärste Musik aus dem Norden Europas mit, die je geschrieben wurde: Ungläubig staunend registrierte Edvard Grieg den Siegeszug seiner Musik zu «Peer Gynt» um die Welt.

Weiterlesen ...

Ein Schweizermeister aus Hallwil

Text und Bild: Dirk C. Buchser

Seya Zgraggen ist Juniorenschweizermeister im Tischfussball. Der Spieler vom Tischfussballclub Hallwil gewann mit seiner Partnerin alle Spiele. Dabei wollte der 18-Jährige Kantischüler eigentlich mit seinem Schulkollegen antreten.

Weiterlesen ...

Begabungs- und Begabtenförderung an der Schule

Text und Bild: Eing.

Der Umgang mit der Verschiedenartigkeit (Heterogenität) der Lernenden beschäftigt heute die Volksschulen auf allen Stufen. Die Begabungs- und Begabtenförderung ist zu einem Qualitätsmerkmal der Schulen geworden aber es ist eine grosse Herausforderung, der Heterogenität der Lernenden in allen Bereichen gerecht zu werden.

Weiterlesen ...

Generalversammlung der Männerriege Zetzwil

Text und Bild: Eing.

Die Männerriege und Delegationen des Frauen-, Damen-, und Aktiv-Turnvereins Zetzwil trafen sich zur Generalversammlung im Gasthof Bären. Absoluter Höhepunkt des Vereinsjahres 2019 war für die Männerriege der Turnfestsieg zusammen mit dem Frauenturnverein am Eidgenössischen Turnfest in Aarau. Bis auf weiteres turnt die Männerriege nicht mehr in zwei Altersgruppen, sondern es wird gemeinsam Turnsport betrieben.

Weiterlesen ...

Gratulation zur Fachmatur

Text und Bild: Eing.

Lieber Manuel Zu deinem Fachmaturitätsabschluss mit bestem Fachmaturitätszeugnis der Kantonsschule Baldegg gratulieren wir dir ganz herzlich. Dein Fleiss hat sich gelohnt.

Wir freuen uns mit dir und sind sehr stolz auf dich. Für deine Zukunft wünschen wir dir weitere tolle Erfolge.

Deine Familie

Weiterlesen ...

Knapp 200 Läuferinnen und Läufer zu Gast in Eiken

Text: Eing.
Bild: Lukas Frei

Zum zweiten Mal war Eiken Austragungsort der kantonalen Crossmeisterschaften. Erstmals zählte der Cross zusätzlich zum Swiss Athletics Cross Cup 2020. So hatten Läuferinnen und Läufer die Möglichkeit, wertvolle Punkte in der Kategorie Classic zu sammeln. Milde Temperaturen bescherten den Crossläuferinnen und Crossläufer ideale Laufbedingungen und der anspruchsvolle Rundkurs sorgte für Abwechslung und spannende Rennen.

Weiterlesen ...

Kniegelenkersatz: Was gilt es zu beachten

Bild: Andersonvr, Pixabay

Nach der Implantation eines künstlichen Gelenkes verbleibt man meist ca. 1 Woche im Spital. Während dieser Zeit wird das neue Kniegelenk auf einer Bewegungsschiene mobilisiert, zudem wird das Kniegelenk durch die Physiotherapie beübt, was auch nach der Entlassung weitergeführt wird.

Weiterlesen ...

Kennen Sie Dr. Claudia Piccolantonio, die neue Hausärztin in Gontenschwil?

Text und Bild: Elsbeth Häfeli

Claudia Piccolantonio wird am 28. März 2020 von 10.00-18.00h ihre Hausarztpraxis an der Gontenschwiler Bergstrasse eröffnen (siehe Inserat). Bis vor kurzem hat die junge, sympathische Frau als leitende Ärztin im Xundheitszentrum Reinach gearbeitet und freut sich nun sehr auf die neue Herausforderung in ihrer Wohngemeinde. In Reinach wird sie weiterhin als Schul­ärztin tätig sein. Im Gespräch beweist sie viel Tiefsinn und ein grosses Gespür für die Menschen.

Weiterlesen ...

Vorhang auf für die Operette und Peter Eichenberger

Text: Thomas Moor
Bild: Andy Bolliger

Früh übt sich, was einmal ein (Laien-)Operettenschauspieler werden möchte. So wie zum Beispiel der Urböjuer Peter Eichenberger, der in der 111. Produktion der Theatergesellschaft Beinwil am See in der Operette Gasparone in der Rolle als ehemaliger Boxer Luigi auf der Bühne steht.

Weiterlesen ...

36. Becherschwinget: Sieg für Marc Geissberger

Text und Bild: Thomas Moor

Bereits zum 36. Mal führte der Schwingklub Kreis Kulm den traditionellen Becherschwinget durch. Im Schwingkeller der Turnhalle Unterkulm hiess es für die 13 anwesenden Jungschwinger und Aktivschwinger Marc Geissberger «Manne id Hose».

Weiterlesen ...

Schweizer Land-Rover-Karawane lagerte in Reinach

Text und Bild: Thomas Moor

Nach 2019 gastierte die Schweizer Land-Rover-Szene, genauer der «Club Land Rovers of Switzerland» (LROS), wieder im Reinacher Saalbau, wo im Anschluss an einen reichhaltigen Brunch die ordentliche Generalversammlung abgehalten wurde.

Weiterlesen ...

Schongauer Unihockeynachwuchs macht Freude

Text und Bild: Thomas Moor

Der Schongauer Unihockeynachwuchs ist in den Startlöchern, um den Vorbildern aus der 1. Mannschaft nachzueifern. Damit der Nachwuchs dereinst an der Unihockey-Erfolgsgeschichte weiterschreiben kann, wird seit vier Jahren verstärkt in die Juniorenabteilung investiert.

Weiterlesen ...

157. Generalversammlung des STV Beinwil am See

Text und Bild: Eing.

Über 30 Turnerinnen und Turner trafen sich im Restaurant Hallwil zur jährlichen Generalversammlung. Der Höhepunkt des letzten Turnjahres ist unbestritten: Die Teilnahme am «Eidgenössischen» in Aarau. Aktive, junge Aktive und die Jugi-Kinder massen sich mit Sporttreibenden aus der ganzen Schweiz. Unvergessen sind bei einem solch gigantischen Fest auch die Momente neben den Wettkampf-Arenen.

Weiterlesen ...

«Ich war der Narr»

Text und Bild: Dirk C. Buchser

2022 findet im Schloss Hallwyl wieder ein Freilichttheater statt. Es wird zur Neuauflage der Sage «Der Ring von Hallwyl» kommen. Vor 24 Jahren spielte Thomas Suter bei der ersten Ausgabe als «Narr» mit. Die Erinnerungen sind immer noch sehr präsent. Wie es diesmal interpretiert wird, ist noch nicht bekannt. Der Regisseur schon: Es ist der Seetaler Simon Eichenberger.

Weiterlesen ...

Schneespass – nicht immer ohne Folgen

Text und Bild: zvg

Winter! Schnee und Sonnenschein locken uns hinaus auf die Ski- und Schlittelpiste. Welchen Spass macht es, die Hänge hinunter zu sausen! Doch nicht immer gelingt die Kurve und der Schlitten will nicht dahin, wo wir gerne wollen. Schnell landen wir dann auf dem mehr oder weniger harten Untergrund. Es muss ja nicht gleich etwas gebrochen sein, aber Prellungen und blaue Flecken sind auch schmerzhaft und unangenehm.

Weiterlesen ...

Es werden fast alle Ideen möglich gemacht

Text und Bild: Dirk C. Buchser

1240 Grad heiss wird er, der Brennofen in Esthi’s Töpfer-Riich. Dank ihm können in Boniswil auch ganz grosse Formen gebrannt werden. Dank hochwertigem Profiton wird in den Töpferkursen fast alles möglich gemacht. Die Kunden freuts, die Kurse sind sehr gut gebucht.

Weiterlesen ...

Das Bahnhof-Taxi Reinach bringt Sie sicher ans Ziel

Text und Bild: Thomas Moor

Taxifahrer mit Leib und Seele: Das ist eine Eigenschaft, mit welcher das Team vom Bahnhof-Taxi Reinach mit Dragan «Dragi» Dovoda bei seinen Kunden voll punktet. Das Unternehmen bietet seit vielen Jahrzehnten verschiedene Fahrdienste in der Region an. Mit Erfolg.

Weiterlesen ...

Kräftig ins Alter – kräftig geniessen

Text und Bild: Eing.

60+ ist für viele die schönste Zeit ihres Lebens: Unabhängig sein, freie Zeitgestaltung, tun und lassen, was man will. Leider kann das Alter auch anstrengend und schmerzvoll sein. Entscheidend ist, wie wir uns fühlen, ob wir vital sind und unseren Alltag kraftvoll und selbständig bewältigen können.

Weiterlesen ...

Träum wiiter ... mit dem TV Lüpu

Text und Bild: Fabienne Hunziker

Wie schön es doch wäre, wenn Leutwil an einen See grenzen würde, wenn attraktive Ladies für Fredu tanzen würden oder für Frieda ein knackiger Superheld auftauchen würde. So einige Träume stellte der TV Lüpu an seinen diesjährigen Turnerabenden traumhaft sportlich und akrobatisch dar.

Weiterlesen ...

Voltage Arc rockten das Dynamo in Zürich

Text und Bild: Eing.

Die Rockmusik im Oberwynen- und Seetal hat Kultur, und diese scheint keineswegs in den Rhythmen der modernen Musik unterzugehen. Dies demonstrierte die junge Band «Voltage Arc» aus Beinwil am See im Jugendkulturhaus Dynamo Zürich an den «SPH Music Masters» in einem faszinierenden Exempel.

Weiterlesen ...

Hu-hu, ich bin ein Gespenst!

Text und Bild: Silvia Gebhard

So tönte es am 15. Januar 2020 auf der Bühne des Saalbaus Boniswil. Über 80 Senioren aus Boniswil und Hallwil waren zur Aufführung der Theatergruppe «Herbschtrose» gekommen.

Weiterlesen ...

Interessanter Schulunterricht zum Thema Food Waste

Text und Bild: Thomas Moor

Was ist und wie entsteht Food Waste, was kann man dagegen machen? Auf diese und andere Fragen erhielten Achtklässler der Kreisschule aargauSüd im Hauswirtschaftsunterricht bei Fabienne Weber von Lebensmitteltechnologie-Studenten der Ostschweizer Fachhochschule Strickhof Antworten.

Weiterlesen ...

Jugendchor Seetal ist ins Jubiläumsjahr gestartet

Text und Bild: Thomas Moor

Der Erfolg in Sachen Chorgesang und nachhaltiger Jugendarbeit hat einen Namen: Jugendchor Seetal. Das Chorprojekt, das 2011 unter dem Titel «Ein Traum geht in Erfüllung» gestartet wurde, feiert in diesem Jahr sein 10-Jahr-Jubiläum. «Reise durch die Zeit» heisst das jüngste Programm, welches mit ganz vielen Rosinen aus den vergangenen neun Jahren gespickt sein wird.

Weiterlesen ...

Workout over 45

Text und Bild: Wokandapix, Pixabay
Text: Eing.

Du bist im besten Alter und hast Lust etwas für deine Fitness zu tun, möchtest aber nicht in ein Fitnesscenter? Dann ist «Workout over 45» das ideale Training für dich!

Weiterlesen ...

Jahreskonzert MG Seengen: Sagenhaft und traumhaft

Text und Bild: Diana Heiz

Ein sagen- und traumhaftes Konzert hat die Musikgesellschaft Seengen den zahlreichen Zuhörerinnen und Zuhörer in der Mehrzweckhalle geboten. Sie kamen in den Genuss von Ohrwürmern wie etwa «7 Years» von Lukas Graham oder «s’Träumli» von den Grindelwaldner Boss-Buebe.

Weiterlesen ...

Mantrailing – Viel mehr als ein Hundesport

Text und Bild: Fabienne Hunziker

Das Einsatz-Mantrailing (man = Mann/Mensch, trailing = folgen/verfolgen) wird von zivilen Personen, der Polizei oder zivilen Tier-Suchorganisationen betrieben. Mit ihrem enorm ausgeprägten Geruchssinn und viel Training besitzen Hunde die grossartige Fähigkeit, die Fährte nach vermissten Personen über weite Distanzen in nahezu jedem Gelände zu verfolgen.

Weiterlesen ...

Freiwilligen-Award für Ruth Heiniger vom FTV

Text und Bild: Diana Heiz

In Zetzbu gibt es rund 200 Freiwillige, die sich auf verschiedenen Ebenen und in verschiedenen Funktionen im kulturellen, sozialen und sportlichen Bereich engagieren. Grund genug für den Gemeinderat, sich bei diesen Leuten anlässlich eines familiären Festes zu bedanken.

Weiterlesen ...

Adrian Bütler, Sieger der Jahresmeisterschaft 2019

Text und Bild: Eing.

Nach dem Jahresgedächtnis, umrahmt von der Musikgesellschaft, und einem kleinen Imbiss begrüsst der Präsident Adrian Bütler 36 Mitglieder zur 147. Generalversammlung der Schützengesellschaft Schongau. Nach einem Rückblick auf das erfolgreiche Jahr werden das Protokoll, der Jahresbericht und die Rechnung von der Versammlung einstimmig genehmigt. Als neues Vereinsmitglied wird Martin Baumann mit Applaus willkommen geheissen.

Weiterlesen ...

Hier lässt es sich im Alter perfekt wohnen

Text und Bild: Thomas Moor

Zentral gelegen, Einkaufsmöglichkeiten und öffentlicher Verkehr in unmittelbarer Nähe, Eigentumsstandard in sämtlichen Wohnungen: Was will man mehr für das Wohnen im Alter? Die Überbauung Baselgasse 4 und 6 wartet mit komfortablen Mietwohnungen und jeder Menge Lebensqualität auf.

Weiterlesen ...

Hypothyreose Hund

Bild: Sonja Kalee, Pixabay

«Wollen Sie denn unseren Hund vergiften?» ist die vorwurfsvolle Frage des Kollegen aus der Humanmedizin, welcher mich am Telefon sprechen will. «Natürlich nicht», denke ich mir und rufe schon mal das Patientendossier auf den Bildschirm. Beim älteren Hund des Anrufenden hatten wir im Blutuntersuch eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt und der Besitzerin das Medikament für die Behandlung ihres Hundes mitgegeben. «Wieso denken Sie, dass etwas nicht stimmt?», frage ich den Arzt am Telefon. «Na, das Medikament, welches Sie unserem Hund verschrieben haben, ist doch zehnfach überdosiert, da haben Sie sicher einen Kommafehler gemacht bei der Berechnung».

Weiterlesen ...

Pfarrei

Text und Bild: Eing.

«Mer brengid de Säge»
Am Sonntag 5. Januar 2020 waren in Schongau wiederum die Sternsinger unterwegs. Die Ministranten*innen und die 5. & 6. Klässler*innen, sowie einige Erwachsene machten bei diesem schönen Brauch mit.

Im von den Sternsingern mitgestalteten Familiengottesdienst, segnete Gemeindeleiter Daniel Unternährer die Sternsinger und sandte sie aus.

Weiterlesen ...

3-Königsfeier vom 6. Januar

Text und Bild: Eing.

Am 6. Januar versammelten sich viele kleine Mädchen und Buben mit ihren Mamis oder Grosseltern und Bekannten zur traditionellen 3-Königsfeier in der Kirche. Eveline Tschopp, Manuela Müller und Daniela Koch erschienen gleich persönlich als die heiligen drei Könige Melchior, Balthasar und Kaspar, welche den weiten Weg zum Jesuskind liefen.

Weiterlesen ...

Club der Familien: Vollmondwanderung

Text und Bild: Eing.

Pünktlich zum ersten Vollmond des neuen Jahrzehntes, am Freitag, 10. Januar 2020, versammelten sich beim Schulhaus Schongau rund 50 kleine und grosse Wanderer. Ausgestattet mit Fackeln spazierte die Gruppe wohlgelaunt durch die Nacht. Die Strecke führte via Niederschongau hinauf Richtung Bettwil zur Kneippanlage Erusbach.

Weiterlesen ...

Einfach, ökologisch und erst noch günstiger

Text: Eing.
Bild: Website Wynagas AG

Die Wynagas AG passt die Produktepalette an: Per 1. Januar 2020 liefert sie ihren Kundinnen und Kunden nur noch ein Produkt «Wynagas Naturgas» und bietet ihnen dafür zwei Optionen an: Biogasanteil flexibel erhöhen und/oder CO2-Kompensation. Damit können Erdgas-Kunden einen wichtigen Beitrag zur Energie- und Klimastrategie leisten.

Weiterlesen ...

Für den Auftritt Ihres Märchenprinzen

Text und Bild: Eing.

«Und was tut die Prinzessin, nachdem der Prinz ihr das Leben rettete?» Diese Frage aus dem bekannten Film «Pretty Woman» muss natürlich jede Frau selber beantworten. Aber immerhin können wir der Braut anbieten, uns um das Äussere ihres Märchenprinzen zu kümmern. Und wenn Sie uns verraten, wie das Kleid für den schönsten Tag Ihres Lebens aussieht, suchen wir den passenden Anzug für Ihren Ehemann. Der Gutschein für seine Liebste, den wir heimlich in die Tasche stecken, wird eine zusätzliche Überraschung sein.

Weiterlesen ...

Ein Haus voller zufriedener Reisebüro-Kunden

Text und Bild: Thomas Moor

Wenn einmal an einem Samstag zu Jahresbeginn das Reisebüro Menziken fast aus allen Nähten platzt, ist es dann, wenn sich die Crew mit Inhaber Gerhard Daetwyler, Manuela Helfenstein und Trudi Zeder bei den Kunden für die Treue und das entgegengebrachte Vertrauen bedankt.

Weiterlesen ...

LA LECHE LEAGUE – Stilltreffen Seetal

Text und Bild: Eing.

Am Stilltreffen der La Leche League in Hochdorf begegnen Ihnen Mütter mit Neugeborenen oder älteren Babys und Kindern und Schwangere. Sie hören Fragen von Frauen in ganz verschiedenen Phasen der Mutterschaft. Einige Antworten darauf werden Sie ansprechen, andere werden Sie erstaunen und nochmals andere werden Sie mit einem Achselzucken hinter sich lassen.

Weiterlesen ...

Fotografie und Make-up bei Karin Furter

Text und Bild: Fabienne Hunziker

Vom Laufsteg hinter die Kamera. Nach einem Modelwettbewerb konnte sich die Seengerin Karin Furter den Traum vom Modeln erfüllen. Mit spannenden Einblicken hinter die Kulissen entstand schliesslich der Wunsch, später selbst Models zu schminken und zu fotografieren.

Weiterlesen ...

Jahresbericht Natur- und Vogelschutzverein

Text: Eing.
Bild: Helga Kattinger, Pixabay

GV und Vortrag Schmetterlinge
Am 08. März 2019 starteten wir unsere offiziellen Anlässe mit der Generalversammlung im Restaurant Testarossa. Der Präsident durfte eine stattliche Anzahl Interessierte und Vereinsmitglieder zur GV begrüssen.

Weiterlesen ...

Teddybären feiern rundes Jubiläum im Saalbau

Text und Bild: Thomas Moor

Diesen Termin hat die Fangemeinde schon lange für sich gebucht. Kein Wunder: Am Samstag, 22. Februar werden im Reinacher Saalbau nämlich die Türen zur Jubiläumsausstellung geöffnet.Teddybären geben sich in der Oberwynentaler Metropole bereits zum 20. Mal die Ehre.

Weiterlesen ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.