lehrstellen

Ratgeber Haustier

Geriatrisches Vestibularsyndrom

Bild: zVg.

Wann waren Sie das letzte Mal auf dem Karussell? Haben Sie es gut vertragen oder wurde Ihnen schwindlig? Oder erinnern Sie sich noch an folgendes Spiel: Zeigefinger auf den Boden, sich im Kreis zehnmal schnell um den Zeigefinger drehen, danach aufstehen und schön geradeaus laufen? Mir wird inzwischen bereits auf dem Rittiseili übel und nach dem Karussell dreht sich alles um mich herum. So ähnlich muss sich auch der alte Hund gefühlt haben, als er am Morgen aufzustehen versuchte und dabei umgefallen ist. Verständlicherweise sind die Besitzer beunruhigt: Ein «Schlägli»?

Weiterlesen ...

Körper und Geist: Idiopathische Cystitis

Bild: Kavowo auf Pixabay

Wir wissen es alle: Körper und Geist, beide müssen gesund und im Einklang für ein beschwerdefreies Leben sein. Oder wie es schon die Römer sagten: «Mens sana in corpore sano». Bei der schildpattfarbenen (schwarz/rot/braun/orange gemischt) Kätzin vermuteten wir, dass der Stress ihren Körper ins Ungleichgewicht brachte. Sie musste immer wieder aufs Kistchen und setzte dabei nur kleine Mengen, manchmal mit Blut vermischten Urin ab. Typische Anzeichen einer Blasenentzündung (Cystitis).

Weiterlesen ...

Zwingerhusten

Bild: Andrea Bohl auf Pixabay

Nach der Ferien- und Tierheimsaison ist das Thema Zwingerhusten immer wieder aktuell. Im Wartezimmer höre ich bereits einen Hund husten, gefolgt von Würgen mit Schleimauswurf. Meine erste Frage erstaunt den Besitzer: «War der Hund im Tierheim?» «Ja, warum wissen sie das?»

Weiterlesen ...

Bilder sagen mehr als Worte

Bild: Tomasz Brzozowski auf Pixabay

Der junge Parson Russell Terrier läuft lustig wedelnd in den Untersuchungsraum. Beim besten Willen sehe ich weder ein Humpeln noch eine Lahmheit. Zu Hause sei er auf 3 Beinen gehumpelt und passiv gewesen. Ist es Freude oder Angst, die dazu führt, dass dem kleinen Rüden hier in der Praxis offensichtlich nichts mehr fehlt? Gelenke werden durchgetastet und kontrolliert. Der Besitzer ist sich plötzlich nicht mehr sicher, ob der Hund nun rechts oder links entlastet hat? Das passiert oft, auch bei Katzen: In der Praxis ist es nur noch halb so schlimm oder gar nicht mehr festzustellen.

Weiterlesen ...

Ferien mit Hund

Bild: zVg.

Bald ist Ferienzeit und das Reisen hoffentlich wieder möglich. Nehmen Sie Ihren Hund mit? Oder lassen Sie ihn lieber gut betreut in der Obhut eines Tierferienheimes? Richten Sie Ihre Ferien nach den Bedürfnissen Ihres Hundes aus, oder würden Sie sogar einen Flug mit Ihrem Vierbeiner buchen? Die Ansprüche, Ideen und Angebote sind so vielfältig wie unsere Gesellschaft. Was darf man mit Hund und was nicht? Informieren Sie sich vor Ihrer Reise.

Weiterlesen ...

Mein Hund frisst Gras

Bild: Mylene2401 auf Pixabay

Ist das gefährlich oder schädlich und hat es einen Grund? Als ich noch ein kleiner Junge war, erklärte mir mein Vater, es werde bald regnen, wenn unser Hund Gras gefressen hatte. Wissenschaftlich ist dies nicht belegt, jedoch trotzdem eine Überlegung wert. Denn bei der aktuellen Wetterlage (zweite Mai-Hälfte) sollten alle ihrem Hund sofort das Gras fressen verbieten! Grundsätzlich muss Sie aber das Grasfressen ihres Hundes nicht beunruhigen.

Weiterlesen ...

Hüftgelenksdysplasie

Bild: Selina M.

Das Wort, oder die Abkürzung «HD» haben Hundehalter sicher schon gehört. Vielleicht stand im Welpen-Inserat «garantiert HD-frei» oder im Stammbaum standen Buchstaben zum HD-Untersuch (wenn möglich A/A). Diese Bezeichnungen vergeben Röntgen-Spezialisten, wenn sie die von den Tierärzten eingesandten Röntgenbilder ausmessen und auswerten. Dabei ist «A» das beste und «D» das schlechteste Resultat.

Weiterlesen ...

Produktionsfehler

Bild: zVg.

Der Speichel läuft dem 4 Monate alten Kätzchen aus dem Mund und das Transportkistchen ist tropfnass. Dies ist nun bereits das zweite Mal, dass die Besitzer ihr Kätzchen so zu Hause vorfinden. Diesmal aber lag noch ein Pflanzenteil des «Fensterblattes» (Grünpflanze Monstera) neben dem Kätzchen. Kurz nachgeschaut und siehe da: Giftig! Symptome: Speicheln und Schluckbeschwerden, Brennen im Mund. Der Fall scheint klar: Die Pflanze wird entfernt.

Weiterlesen ...

Geburtstagsgeschenk

Bild: Patrick Curschellas

Es gibt eigentlich nur 2 Situationen, bei welchen wir Hausbesuche machen, denn es ist viel einfacher Tiere in der Kleintierpraxis zu untersuchen und zu behandeln als in ihrem Zuhause. Die ganze Infrastruktur mit Hilfskräften steht uns hier zur Verfügung und die Tiere (vor allem die Katzen) sind auf fremdem Territorium ruhiger. Wir haben dann sozusagen Heimvorteil. Die zwei Situationen, welche einen Hausbesuch erlauben, könnten unterschiedlicher fast nicht sein: Entweder haben wir die freudige Aufgabe bei einem/r Züchter/in einen ganzen Wurf Hundewelpen zu impfen, oder die traurige Pflicht ein Tier und seine Besitzer auf dem letzten Weg zu begleiten.

Weiterlesen ...

Nebenwirkungen

Bild: Wil Nemao auf Pixabay

Alle Neben- oder unerwünschten Wirkungen von Medikamenten zu kennen ist fast nicht möglich. Meistens sind sie auch so unbedeutend, dass die Besitzer davon gar nichts mitbekommen und uns daher auch nicht informieren können. So wissen wir zuerst auch nicht, was mit der 15-jährigen Hauskatze los ist: Vor einer Stunde hat sie eine Spritze gegen Übelkeit und Erbrechen erhalten und nun sei sie zu Hause rückwärtsgelaufen, wie wild herumgesprungen, an der Besitzerin hochgeklettert und habe ihr die Krallen in die Haut gedrückt und sie leicht gebissen. Das Tüechli im Transportkäfig scharrt sie mit den Pfoten zur Seite. Umgangssprachlich würden wir sagen: «Die spinnt!»

Weiterlesen ...

«Chip sei Dank»

Bild: Patrick Curschellas

«Wir haben den Hund in der Nähe vom Gormund angetroffen und er ist einfach mit uns mitgelaufen. Besitzer waren nirgends zu sehen und da dachten wir, wir bringen ihn zum Tierarzt», berichtet das Paar am frühen Herbstnachmittag. Das war eine gute Idee und (zumindest bei uns), im Gegensatz zum Einsatz der Polizei, kostenlos. Der freundliche Hund hatte selbstverständlich den in der Schweiz obligatorischen Microchip implantiert. Nach dessen Ablesung und Suche in der Datenbank konnten wir sogleich den Besitzer aus dem Zugerbiet kontaktieren.

Weiterlesen ...

Tumoren

Bild: Rolaman auf Pixabay

Der Welsh Terrier war zum Impfen angemeldet und für die Kontrolle des Hodens. Dieser sei etwas vergrössert, ob er sich vielleicht verletzt habe? Unsere Erfahrungen zeigen aber, dass Hodenvergrös­serungen häufig durch Tumoren verursacht sind, so wie auch in diesem Fall. Der Hodensack war nicht verfärbt und der Hoden selber nicht schmerzhaft, gut abgrenzbar und fast dreimal grösser als normal. «Sind Sie spontan?» war meine Frage.

Weiterlesen ...

Rachenverletzung

Bild: Carnation auf Pixabay

Der Tierarzt sollte im Umgang mit seinen eigenen Tieren ja ein Vorbild sein. Ein Tierarzthund sollte perfekt gepflegt, erzogen, gefüttert und natürlich gesund sein. Bei einigen Dingen gelingt mir das, bei anderen versuche ich es – nicht immer mit Erfolg. Dass ich in alldem einfach durchschnittlich bin, bringt aber den Vorteil mit sich, dass ich unsere Kunden verstehen kann und weiss, was wir manchmal von ihnen verlangen.

Weiterlesen ...

Das Blutohr (Othämatom)

Bild: Jörg Künkel auf Pixabay

Es ist Sommerzeit und fast tropisch heiss. Was gibt es da Schöneres für den Hund, als ein kühles Bad? Aber Vorsicht: Will man selbst nicht geduscht werden, so empfiehlt es sich Abstand zu halten, wenn der Hund aus dem Nass steigt. Denn beim Schütteln spritzt es ganz schön weit und die Ohren fliegen dem Hund nur so um den Kopf. Und genau dabei ist beim Golden Retriever vermutlich das Blutohr entstanden, von dem nun berichtet wird.

Weiterlesen ...

Leckerbissen nach Polizeistunde

Bild: Isa Karakus auf Pixabay

Heute möchte ich Ihnen eine unterhaltsame Sommer-Geschichte erzählen und dies sogar mit Happy End: Irgendwas stört meinen Schlaf, schliesslich realisiere ich, dass mein Notfall-Handy klingelt. Etwas benommen, denn ganz aus dem Tiefschlaf gerissen, melde ich mich. Es dauert eine Weile und ich muss mehrmals nachfragen, bis ich die Situation verstehe. Eine Katze mit eingewachsenem Halsband wurde von Gästen beim Verlassen des Restaurants auf dem Parkplatz gesehen. Man könne sie nicht anfassen und daher mit ihr auch nicht in die Praxis kommen. Niemand wisse, wem die Katze gehöre, sie sei aber in Begleitung von drei kleinen Katzenwelpen.

Weiterlesen ...

David gegen Goliath

Bild: Shutterbug75, Pixabay

Der Vergleich David gegen Goliath hinkt etwas, denn wir wollten eigentlich nicht gegeneinander kämpfen. Vielmehr wollte ich (Goliath) dem kleinen Mäuse-David helfen. Was aber stimmt: Der Kleine hat gewonnen. Denn nachdem die Rennmaus ihre spitzen Zähne schmerzhaft tief in meinen Finger gebohrt hatte, liessen wir sie in Ruhe. Ich kann sie aber beruhigen: Ich lebe noch und der schmerzhafte Finger hat mich nur ein Wochenende lang beschäftigt. Desinfektionsmittel und ein Pflästerli haben geholfen.

Weiterlesen ...

Kaumuskelatrophie beim Hund

Bild: zVg.

Was denken Sie, liebe Leser, wo befinden sich die Kaumuskeln des Hundes? Nicht etwa an den Backen, sondern oben auf dem Kopf und sie sind wegen ihrer starken Beanspruchung mit speziellen Muskelfasern ausgerüstet. Beim Labradorrüden, welcher vor uns stand, war diese Muskulatur massiv zurückgebildet, abgebaut oder im Fachjargon: «atrophisch». Der Knochenkamm des Schädels war deutlich sicht- und spürbar und die Augen des Hundes lagen relativ tief in den Augenhöhlen.

Weiterlesen ...

Auf den Zahn gefühlt

Bild: Agata Nyga, Pixabay

Der Golden Retriever ist wegen eines zugeschwollenen Auges in der Sprechstunde angemeldet. Beim Untersuch stellen wir aber fest, dass die Ursache der Schwellung nicht beim Auge, sondern beim unmittelbar darunter liegenden Backenzahn liegt. Zahnschmerzen sind etwas Übles. Die meisten von uns haben es wohl schon mal erlebt. Und bei unseren vierbeinigen Freunden besteht das Problem, dass wir es leider oft erst realisieren, wenn es äusserlich sichtbar wird, wie in diesem Fall.

Weiterlesen ...

Das «Hornersyndrom»

Bild: Michael Streicher

«Was ist das Hornersyndrom?» Das wäre doch eine gute Quiz- oder Rätselfrage. Haben Sie eine Idee? Mit Hupen («Hornen») oder Beulen am Kopf («ein Horn») hat das gar nichts zu tun. Ebenso wenig mit den Kuh- oder Wildtierhörnern. Nein, wenn wir hier davon schreiben, so wird es sich um ein medizinisches Syndrom (Definition Syndrom = durch das gemeinsame Auftreten bestimmter charakteristischer Symptome gekennzeichnetes Krankheitsbild) handeln, das beim Tier, jedoch auch beim Menschen auftritt.

Weiterlesen ...

Zeckenalarm

Bild: Nicooografie, Pixabay

Die Corona-Krise ist allgegenwärtig und wir versuchen so gut wie möglich, damit umzugehen. Jetzt aber auch noch im Dorfheftli darüber zu schreiben, darauf habe ich – um die Worte eines Bundesrates zu benützen: – «Kei Luscht!» Zum Glück haben wir unsere Tiere, welche uns in dieser speziellen Zeit begleiten und für welche diese spezifische Covid-19 ungefährlich ist. Die Natur entwickelt sich unbeeindruckt weiter, ja, profitiert sogar von der Mobilitätseinschränkung. Und der Frühling meldet sich eindrücklich zurück, jedoch mit allen Begleiterscheinungen, wie eben auch den lästigen Zecken.

Weiterlesen ...

Herzklappeninsuffizienz

Bild: Alexas_Fotos, Pixabay

Der Cavalier Kind Charles Spaniel kommt zur jährlichen Impfung. Natürlich gehört es dazu, dass der Hund dabei auch klinisch untersucht wird, und bei der Herzauskultation ist ein deutliches systolisches Herzgeräusch zu hören, was nicht sein sollte.

Weiterlesen ...

Hypothyreose Hund

Bild: Sonja Kalee, Pixabay

«Wollen Sie denn unseren Hund vergiften?» ist die vorwurfsvolle Frage des Kollegen aus der Humanmedizin, welcher mich am Telefon sprechen will. «Natürlich nicht», denke ich mir und rufe schon mal das Patientendossier auf den Bildschirm. Beim älteren Hund des Anrufenden hatten wir im Blutuntersuch eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt und der Besitzerin das Medikament für die Behandlung ihres Hundes mitgegeben. «Wieso denken Sie, dass etwas nicht stimmt?», frage ich den Arzt am Telefon. «Na, das Medikament, welches Sie unserem Hund verschrieben haben, ist doch zehnfach überdosiert, da haben Sie sicher einen Kommafehler gemacht bei der Berechnung».

Weiterlesen ...

Patellaluxation

Bild: HG-Fotografie, Pixabay

Haben Sie das auch schon beobachtet: Ein kleiner Hund läuft neben den Besitzern an der Leine und muss dabei ziemlich schnell «träbelen», um das Tempo mitzuhalten. Plötzlich hüpft er dann für einige Meter und Schritte mit angezogenem Hinterbein, bevor er wieder auf allen Vieren weiterläuft. Das sieht ganz lustig aus, aber die kleinen Hunde machen diese «Aussetzer» nicht aus Spass. Nein, immer wenn das Hinterbein angezogen wird, ist die Kniescheibe ausgehängt, man sagt luxiert.

Weiterlesen ...

Prosit Neujahr

Bild: Gerd Altmann, Pixabay

Die Festtage und schon bald geht das Jahr zu Ende. Mit Böllern und Raketen wird das neue Jahr eingeläutet, oder besser gesagt «eingeschossen». Für viele Tiere und damit auch für die Besitzer immer wieder eine Stress-Situation.

Weiterlesen ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.