lehrstellen

Wandern

Blick auf Dürrenäsch in Richtung Süden (Foto: Reto Fuchs).

Höhenweg aargauSüd, Teilweg 2: Dürrenäsch–Schloss Liebegg–Bahnhof Teufenthal

Die Wanderung von Dürrenäsch nach Teufenthal führt gleich an zwei Schlössern und den bekannten Gränicher Sandsteinhöhlen vorbei.

Vom Dorfzentrum Dürrenäsch führt der Wanderweg nordwärts über die Höi (608 m) zum Siebe Zwingstei. Der Grenzpunkt zeigt die Grenze zwischen den drei Gemeinden Gränichen, Teufenthal und Seon an. Damit markiert er gleichzeitig die Grenze zwischen drei Bezirken des Kantons Aargau: Lenzburg, Kulm und Aarau. Der Siebenzwingstein liegt auf 607 m ü. M. Nach rund zwei Kilometern erreicht man das Schloss Liebegg, ein Bauwerk aus dem 12. Jahrhundert. Seit 1946 ist das Schloss im Besitz des Kantons Aargau. Es wurde renoviert und dient heute als Tagungs- und Kulturzentrum. Seit 2018 ist auch das Hexenmuseum Schweiz auf der Liebegg untergebracht. Vor der Liebegg ist ein Abstecher zu den imposanten Sandsteinhöhlen signalisiert. Hier haben die Gränicher Sandstein herausgebrochen für den Bau der Kirche, des Kornhauses und mehrerer Brücken. Von der Liebegg führt der Weg weiter, an der Trostburg vorbei, hinunter zum Bahnhof Teufenthal. Die Trostburg, ebenfalls renoviert, ist heute in Privatbesitz.

Zubringerroute
Dürrenäsch ist erreichbar mit dem Bus ab den Bahnhöfen Teufenthal oder Boniswil.

Sehenswert
Siebe Zwingstei
Erzähl-Ponkt auf der Höi mit Blick auf den Aargauer Jura
Schloss Liebegg mit Hexenmuseum (www.hexenmuseum.ch)
Trostburg, Schlossanlage inPrivatbesitz
Abstecher: Vor dem Erreichen der Liebegg rechts abbiegen zu den Sandsteinhöhlen. Es sind ehemalige Sandsteinbrüche der Gränicher.

Verpflegung
Restaurant Trostburg und Herberge in Teufenthal
Grillstellen bei den Sandsteinhöhlen und Feuerstelle beim Chatzenhübel

Abkühlung
Badis in Dürrenäsch und Unterkulm

Routeninfos
Länge: 6.3 km
Aufstieg: 158 m, Abstieg: 267 m
Wanderzeit: ca. 1 h 30
Technik: leicht
Kondition: leicht

Wanderbüchlein
Das Wanderbüchlein Höhenweg aargauSüd können Sie hier herunterladen.

Karte

Quelle: höhenweg.ch
Quelle Karte: schweizmobil.ch
Copyright & Datenschutzerklärung SchweizMobil
Route nachgezeichnet: Dorfheftli AG 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.