lehrstellen

Ratgeber Gesundheit

Patient oder Klient

Bild: tungnguyen0905 auf Pixabay

Besucht man Veranstaltungen, bei denen es um die Entwicklung des Gesundheitswesens geht, spricht man immer mehr von «Klienten» oder «Kunden» anstatt wie früher von Patienten. Dies sagt einiges aus über die Entwicklung des Gesundheitswesens.

Längst ist aus dem Gesundheitssystem eher ein Gesundheitsmarkt geworden. Dieser Gesundheitsmarkt hat eben Kunden. Unbestritten, dass die Beziehung zwischen Arzt und Patient sich heute unterscheidet von der selbigen vor 30 Jahren. Der Patient – und darauf lege ich in meiner Arbeit besonderen Wert – sollte heute nicht nur in die Entscheidungen eingebunden werden, sondern sie vorzugsweise nach entsprechender Aufklärung auch selbst treffen. Und doch unterscheidet sich die Behandlung bei einem Arzt von einem Einkauf von Gesundheitsleistungen oder einem Einkauf bei Media Markt oder Aldi.

Der Arzt ist kein Verkäufer von Heimelektronik, der eine neue Stereoanlage anpreist. Es geht hier um fundamentalere Dinge, von denen die Gesundheit oder in extremis das Leben des Patienten abhängt. Durch die sprachliche Gleichmachung wird dieser Unterschied vermeintlich aufgehoben. Zudem führt es eventuell bei manchem Kollegen dazu, sich auch als Verkäufer von Gesundheitsleistungen zu definieren. Dies wäre die fatalste Entwicklung. Gesundheit als «Gut» zu sehen, welches man sich «einkaufen» könne. Sonst wären wir in der kosmetischen Chirurgie, wo es wirklich nur Kunden und Klienten gibt. Dort ist dieser Begriff auch gerechtfertigt, da man sich dort gewisse Leistungen im wahrsten Sinne des Wortes einkauft. Dort bezieht man auch eine Garantieleistung, für die man eine gewisse Summe bezahlt. Das kann in der Behebung von Krankheiten aber leider nie garantiert werden.

Trotzdem laufen wir immer mehr in diese Richtung. Auch aus diesem Grunde lehne ich den Begriff Kunde oder Klient vehement ab. Die Menschen, die ich behandele, werden auch für die nächsten zehn Jahre Patienten sein.

Autor: Dr. Michael Kettenring


Quelle: Dr. med. Michael Kettenring und Dr. med. Bernd Heinrich sind Belegärzte am Asana Spital Menziken AG

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.